HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Michael Seubert: Decacorde

Die Gitarrenschule Hannover lädt am 10. Februar zu einem Gesprächskonzert um ein ungewöhnliches Instrument: die 10-saitige klassische Gitarre.

Die zusätzlichen vier Saiten des Instruments lassen einen Hallraum entstehen, der dem Pedalklang eines Klaviers nahekommt. Die Idee dieses Projektes ist es, mit diesem Klangraum die kompositorischen Räume in der Musik hörbar zu machen und damit neue Klangerfahrungen mit Werken verschiedener Epochen zu ermöglichen. Ob Bach, Albeniz, Tarrega, Earl Brown oder Friedhelm Döhl – Komposition und Klang werden zum Partner eines spannenden Konzerterlebnisses, das das ungewöhnliche Instrument des japanischen Gitarrenbaumeisters Masaru Kohno von 1983 in den Mittelpunkt stellt.

Über Michael Seubert

Michael Seubert hat an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover bei Prof. Frank Bungarten klassische Gitarre studiert und erhielt  lange Kompositionsunterricht. Er arbeitet heute als Konzertgitarrist solistisch, in verschiedenen Ensembles sowie als Composer/Performer mit zeitgenössischer und improvisierter Musik. Als Leiter des Vereins 'musikwege e.V.' organisiert er Veranstaltungen und Musikvermittlungsprojekte mit zeitgenössischer Musik. 

Termin(e): 10.02.2019 ab 16:00 Uhr
Ort

Gitarrenschule Hannover

  • Grabbestraße 5a
  • 30165 Hannover
Preise:
8,00 €
Ermäßigt (für Kinder, Jugendliche) 2,00 €