HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Mono & Nikitaman

Das Dancehall-Anarcho-Reggae-Punk-Pop-Duo gastiert am 26. Januar in der 60er-Jahre Halle.

Mono & Nikitaman feiern nicht sich selbst, sondern ihr Publikum, das macht sie so sympathisch und wird ihnen seit vielen Jahren Dauer-Tournee tausendfach vom ersten bis zum letzten Song gedankt. Die Texte des Duos sind wie Waffen gegen die Einfältigkeit, Dummheit und schlechte Laune unserer Zeit. Sie geben Hoffnung und liefern den Soundtrack zum Selbermachen sowie die Vision einer besseren Welt. Anfang 2004, als das Debüt "Das Spiel beginnt!" erschien, galten Mono & Nikitaman noch als Geheimtipp. Sowohl die Konzerte als auch das Publikum unterschieden sich aber bereits von jeglichen Reggae-Klischees und hielten eher dem Vergleich mit der Punk-Szene stand: Ekstase, Schreien, Springen und eine große Party. Mono & Nikitaman – das ist Dancehall-Anarcho-Reggae-Punk-Pop, laut, grell und selbstbewusst.

Für die Leipziger Band "2ersitz" gibt es keine Alternative, als sich in ihre Musik zu stürzen. Das vermeintlich schon Bekannte neu zu entdecken, ihm neue Facetten abzugewinnen, ihre Umgebung aufmerksam zu betrachten und damit den eigenen Stil zu formen ist Vorsatz und Bedürfnis zugleich. Auf ihrer neuen EP "Kein Geld aber Liebe" fangen "2ersitz" Themen ihrer Generation ein, indem sie das Leben in vollen Zügen genießen und die Momente des Glücks, der Stille, der inneren Zerreißproben, der Sehnsüchte und wahnwitzigen Tagträume beschreiben. Das Ausloten und Grenzenverschieben, Sichtreibenlassen und Neues ausprobieren, um herauszufinden, was sich wirklich gut anfühlt und für was es sich lohnt, zu kämpfen, ist dabei fester Bestandteil ihres Schaffens.

Termin(e): 26.01.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

60er-Jahre-Halle (Faust-Gelände)

  • Zur Bettfedernfabrik 3
  • 30451 Hannover
Preise:
VVK 20,00 €
AK 24,00 €