Konzerte

Neuer Termin: Patricia Kopatchinskaja & Reto Bieri

Die außergewöhnliche Geigerin gibt am 1. Juni (statt 17. Mai) auf der Wiese neben der Aussichtsterrasse im Großen Garten ein Konzert mit Werken von Bach, Dick, Schulhoff, Vivier, Enescu, Zykan, Milhaud, Schwitters u.v.a.

 

Patricia Kopatchinskaja

 

Patricia Kopatchinskaja ist ein Phänomen. Immer wieder sprengt sie mit ihren Auftritten konventionelle und eingeübte Konzertformate. Und kaum eine Geigerin verfügt über ein derart weit gefasstes künstlerisches Spektrum. Dabei ist ihr ein mit allen Sinnen wahrzunehmendes, enthusiastisches Kunstverständnis essenziell wichtig.

Neben der Hingabe an ihr Instrument liebt die Musikerin die Grenzüberschreitung zum Szenischen. So hat sie gemeinsam mit Reto Bieri und ein paar Freund*innen Kurt Schwitters’ Lautgedicht „Ursonate“ – ein Schlüsselwerk des Dadaismus – durch Musik erweitert und mit dem belgischen Kameramann Bernard van Hecke 2019 in eine rasante Filmfassung gegossen, die im zweiten Teil des Konzerts zu sehen ist.

Als idealen Partner hat sie für ihr Programm bei den KunstFestSpielen den Schweizer Klarinettisten und Improvisator Reto Bieri an ihrer Seite, der sich als „famoser Programmspinner“ (NZZ) und Klangmagier auf seinem Instrument international einen Namen gemacht hat. Gemeinsam erkunden sie Kompositionen von Giuseppe Giamberti, Erwin Schulhoff, Leo Dick, Patkop, Claude Vivier, Johann Sebastian Bach, Georges Enescu, Richard Strauss, Tahsin Incirci, Boris Yoffe, Otto M. Zykan, Marton Illes und Darius Milhaud. Und auch auf dem Programm steht eine Uraufführung eines neuen Werkes von Patricia Kopatchinskaja.