HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Nigun – Die Chassidische Seele

Der orthodoxe Kantor Itzchak Zelman gewährt einen seltenen Einblick in die Landschaft der Chassidischen Seele am 26. Mai in der Villa Seligmann.

Ein Mann © Itzchak Zelman

Itzchak Zelman

Die Religiosität der in Osteuropa entstandenen chassidischen Bewegung fasziniert bis heute mit ihrer frommen Art, innerlich und äußerlich. Die Vertreter dieser Bewegung (Chassidim) streben nach Gottes Nähe, indem sie sich beim Gebet oder beim Tora-Studium durch wortlose Melodien (Nigunim) und körperliche Schwingungen in einen zutiefst meditativen, ja mystischen Zustand versetzen.

Der junge orthodoxe Kantor Itzchak Zelman schöpft direkt aus der Quelle dieser Tradition. Mit seiner hellen Tenorstimme gewährt er am 26. Mai in der Villa Seligmann einen seltenen Einblick in die Landschaft der Chassidischen Seele. Begleitet von der Münchener Pianistin Luisa Pertsovska trägt Zelman Kerngebete aus der Liturgie des jüdischen Pilgerfestes Shavuot vor.  

Interpreten

Itzchak Zelman, Kantor, Tenor
Luisa Pertsovska, Klavier

Termin(e): 26.05.2020 ab 19:00 Uhr
Ort

Villa Seligmann

  • Hohenzollernstraße 39
  • 30161 Hannover
Preise:
Große Halle 26,00 € (ermäßigt 22,00 €)
Salon 18,00 € (ermäßigt 8,00 €)
zzgl. VVK-Gebühren
Vorverkauf: