Konzerte

Online: Derya's Songbook

Wenn die Hamburger Sängerin Derya Yıldırım zu ihrer Bağlama greift versteht man sofort die Magie dieser Musik.

Inniglich verbinden sich die gesungenen Geschichten und die Klänge der anatolischen Langhalslaute. Seit Jahrhunderten erzählen sie uns über die unmögliche Liebe, die Eifersucht, über den Tod, über Volkshelden und den politischen Widerstand. Diese Lieder entstammen der »Anadolu Müziği«, der Musik aus Anatolien, wo zahlreiche Volksgruppen wie Armenier, Kurden, Perser, Araber und Türken mit unterschiedlicher Religionszugehörigkeit leben. Häufig sind ihre genauen Ursprünge nicht mehr nachvollziehbar, da sie ausschließlich mündlich weitergegeben werden.

Das abwechslungsreiche Projekt Derya`s Songbook verbindet dieses reiche, traditionelle Liedmaterial mit einer Reihe ganz unterschiedlicher zeitgenössischer Kompositionen und popkulturellen Vertonungen. Komponist*innen wie Ketan Bhatti, Brigitta Muntendorf oder Taner Akyol haben die überlieferten Lieder bearbeitet und ihre ganz eigene Interpretation entwickelt. Mal freier, mal dichter am Original ist so ein Liederzyklus entstanden, der einen weiten Bogen von alten Volksliedern über elektronische und multimediale Ansätze bis hin zur europäischen zeitgenössischen Musik spannt. Gespielt vom Ensemble Resonanz, mit dem Derya Yıldırım eine lange Zusammenarbeit verbindet, entsteht zwischen traditioneller und zeitgenössischer Musik eine neue Klangsprache, die ebenso bezaubert wie erstaunt.

Mitwirkende

Gesang / Bağlama Derya Yıldırım
Duduk / Kaval Deniz Mahir Kartal
Schlagzeug Max Andrzejewski
Perkussion Sebastian Flaig
Klangregie Sebastian Schottke

Ensemble Resonanz