Konzerte

Pygmalion 4.0

Eine musikalische Suche nach künstlicher Intelligenz, Ideal und Irrsinn – zu erleben in der Marktkirche am 29. und 30. Oktober.

La festa musicale – kleine Besetzung.

Im Bühnenwerk "Pygmalion" von Georg Anton Benda (1722–1795) meißelt sich der von den Frauen enttäuschte Bildhauer Pygmalion eine weibliche Statue und verliebt sich kurzerhand in seine Kunstfigur. Doch als Pygmalion die Götter bittet, seine Angebetete zum Mensch werden zu lassen, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Galathea wird lebendiger als ihrem Schöpfer lieb ist.

In der Neuinszenierung des Stücks als Pygmalion 4.0 mit weiterer Musik von Ludwig van Beethoven, Michael van der Aa und Domenico Scarlatti laden die griechisch-amerikanische Tänzerin Sara Ezzell, der Hamburger Schauspieler Christoph Tomanek und das Barockorchester la festa musicale unter der künstlerischen Leitung von Anna-Sophie Brüning das Publikum auf ein interdisziplinäres Experiment mit ungewissem Ausgang ein.

Galathea beginnt als künstliche Intelligenz nicht nur ihren Schöpfer, sondern auch das Orchester, die Dirigentin, das Publikum zu dominieren. Das wirft Fragen auf: Was ist der Unterschied zwischen Mechanismus und Organismus? Und wie unterscheidet sich künstlerische Intelligenz von künstlicher Intelligenz? 

Mitwirkende

Barockorchester: la festa musicale
Dirigentin und musikalische Leitung: Anna-Sophie Brüning
Schauspieler: Christoph Tomanek 
Tänzerin: Sara Ezzell

Termine

29.10.2021 ab 19:00 Uhr

30.10.2021 ab 17:00 Uhr

30.10.2021 ab 20:00 Uhr

Ort

Marktkirche
Hanns-Lilje-Platz 2
30159 Hannover

Regulär

20,00 €

Ermäßigt

10,00 €

Reservierung der Tickets unter: reservierung@lafestamusicale.de