HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Rap4Rojava

Das Benefizkonzert am 22. Dezember im Pavillon Hannover steht unter dem Motto "Rap4Rojava". Die Einnahmen des Konzerts werden gespendet.

Hip-Hop als Sprachrohr 

Das ist das Sprachrohr der Minderheiten, das CNN der Unterdrückten, das die Öffentlichkeit auf die wirklichen Verhältnisse in den prekären Großstadtgettos aufmerksam macht. Im Jahr 2019 ist Hip-Hop in Deutschland allgegenwärtig: in Funk, Fernsehen, Film, Mode, der Boulevardpresse und im klassischen Feuilleton. Und nirgendwo sonst sind Missverständnisse, Unwissen und Vorurteile größer als in den bisherigen Darstellungen der Hip-Hop-Kultur in den Medien.

Hip-Hop ist vielfältig

Hip-Hop ist Poesie und Pop, Kunst und Schmiererei, Kreativität und Stumpfsinn. Hip-Hop ist aufklärerisch und reaktionär, gewaltfrei und zerstörerisch – alles zu seiner Zeit, alles zur selben Zeit.

Dieses Konzert spiegelt diese Vielfalt wider: als Reader für Fans, Fundgrube für Journalisten, Schatzkästchen für Hip-Hopper und kritisch aufgearbeitete Story der Missstände in Deutschland.

Spende

Alle Einnahmen des Konzertes werden ohne Umwege an die Hilfsorganisation "Heyva Sor" gespendet, die sich Tag und Nacht um die vom Krieg Betroffenen kümmert, sei es mit humanitärer, materieller oder finanzieller Hilfe.

Termin(e): 22.12.2019 ab 18:00 Uhr
Ort

Kulturzentrum Pavillon

  • Lister Meile 4
  • 30161 Hannover
Preise:
VVK 15,00€

VVK über rap4rojava@riseup.net

Ein Saal mit Kunst und Menschen. © Thomas Langreder