HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Kein Satanismus, keine Samba und auch kein Trio: das Satanique Samba Trio

© Astor Braz / Pedro Hamdan

Konzerte

Satanique Samba Trio

Das brasilianische Musikprojekt mit dem irreführenden Namen bestreitet mit "Tropic Lofi Experimental Music" vom neuen Album "Mais Bad" am 26. September das erste Feinkost-Lampe Konzert nach der Sommerpause.

Wie beschreibt man das? Das brasilianische Satanique Samba Trio ist weder ein Trio, noch spielt es Samba oder satanische Musik. Vielmehr ist das instrumental-experimentell-tropische Quintett für seine ikonoklastische Erforschung brasilianischer Rhythmen bekannt. Mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Bassklarinette und Cavaco machen sich die Musiker lustvoll an die Dekonstruktion der gängigen Klischees traditioneller brasilianischer Stile und kreieren ihre sehr eigenen Low-Fidelity-Versionen aus Samba, Forró, Bossa Nova und Lambada.

Schmerzlich, schroff und surreal

Im Gepäck haben die Brasilianer ihr frisches Album "Mais Bad". Das Besondere an diesem Werk: Alle Stücke wurden mit einem billigen Handy aus den frühen 2000ern aufgenommen, um den schmerzlich-schroffen und absolut surrealen Sound zu verstärken. Dazu die Band: "A little over the top, maybe? Yeah, but hey, that's just how a country in crisis should look and sound like, right? Greetings from Brasília, Brazil!"

Begleitmusikmusik vom Plattenteller 

Vor und nach dem Konzert legt das Team Wandkontakt Nerdismen und Tropicaltronix auf.

Termin(e): 26.09.2019 ab 21:00 Uhr
Ort

Feinkost Lampe

  • Eleonorenstraße 18
  • 30449 Hannover
Preise:
8,00 €

Einlass ab 20 Uhr