Konzerte

Seong-Jin Cho

Der südkoreanische Klavierpoet spielt Händel, Gubaidulina, Brahms und Schumann am 5. Februar im Großen Sendesaal des NDR.

Seong-Jin Cho

Er ist ein Meister der feinen Töne – sein Mozart perlend und klar, sein Chopin durchsichtig und intensiv, sein Debussy schimmernd und farbenreich. Mit den sechs seit dem Gewinn des renommierten Chopin-Wettbewerbs 2015 bei der Deutschen Grammophon erschienen Alben begeistert Seong-Jin Cho Millionen Klassikhörer, längst nicht mehr nur in seiner südkoreanischen Heimat, wo er Popstar-Status genießt, sondern weltweit! Dabei ist der inzwischen in Berlin lebende Pianist erstaunlich bescheiden geblieben: "Ehrlich gesagt: Mich interessiert der Fame auch gar nicht. Was ich will, ist Konzerte spielen!", verrät er im Interview mit BR Klassik. Und man glaubt es ihm! Spannend wird es in dieser Saison, den Klavierpoeten mit Werken von Brahms und Schumann zu erleben: Außergewöhnlich feinsinnige Interpretationen stehen in Aussicht.

Programm

Georg Friedrich Händel
Suite E-Dur HWV 430

Sofia Gubaidulina
Chaconne für Klavier

Johannes Brahms
Variationen über ein Thema von Händel op. 24
Klavierstücke op. 76 Nr. 1, 2 , 4 , 5

Robert Schumann
Sinfonische Etüden op. 13

 

 

 

 

Termine

05.02.2023 ab 17:00 Uhr

Ort

NDR, Großer Sendesaal
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169 Hannover

45,00 €

40,00 €

35,00 €

30,00 €

20,00 €

15,00 €

alle Preise zzgl. VVK-Gebühr