Konzerte

Serie Future - Future Concerts

Die Kompositionstechnik der Zwölftonreihe steht im Mittelpunkt des Konzerts mit Podiumsdiskussion im Rahmen des Klangbrücken-Festivals am 28. April im Sprengel Museum.

Das Neue Ensemble

Die Kompositionstechnik der Zwölftonreihe, etabliert und verkündet als Revolution des musikalischen Denkens, wird als eine prägende Errungenschaft der Moderne auch in der Zukunft eine Rolle spielen. Sie hat ein Jahrhundert vielfältig geprägt – und mit Sicherheit anders, vielleicht grundlegender, als es ihrem Urheber Arnold Schönberg (13. September 1874 – 13. Juli 1951) vorgeschwebt hat.

Die Generation der „Serialisten“ nach dem zweiten Weltkrieg hat dazu maßgeblich beigetragen; Luigi Nono (29. Januar 1924 – 8. Mai 1990) war es vorbehalten, einen politisch engagierten musikalischen Ansatz auf der Reihenkonstruktion zu entwickeln.

Inzwischen sind eine Anzahl von Werken beider Komponisten im Konzertkalender etabliert. Anläßlich ihres Doppeljubiläums 2024 erscheint die Frage angebracht, wie es weitergeht. Unser ästhetischer, aber auch unser außermusikalischer Bezugsrahmen haben sich stark verändert; grundlegende Werte der Moderne scheinen in – ganz? – anderer Perspektive. Aber vielleicht erweist sich gerade dafür, für internationalen Dialog, Austausch zwischen Musikkulturen und Öffnung der musikalischen Formen der Ansatz serieller Organisation als wertvoll?

Ausgehend von weniger häufig zu hörenden Werken beider entwerfen die Ensembles im gemeinsamen planerischen und künstlerischen Zusammenwirken ein Programm, das mehr in die Zukunft blickt als zurück. Italienische und deutsche Komponisten dafür um Ihren Beitrag dazu zu bitten erschien naheliegend.

Programm

14:00 bis 15:30 Uhr:  Podiumsdiskussion

mit Kenneth Baird, European Opera Centre, Liverpool, Gordon Kampe, Präsident der GNM, Hamburg, Katharina Roth, Wien, Johannes Schöllhorn, Freiburg i. Br. und Francesco la Licata, Bologna
Moderation: Stefan Fricke, Redakteur Neue Musik/Klangkunst des Hessischen Rundfunks

16:00 Uhr: Konzert

Arnold Schönberg
Begleitmusik zu einer Lichtspielszene op. 34 (1930) eingerichtet von Johannes Schöllhorn
Drei Stücke für Kammerensemble (1909)
Luigi Nono
Canti per 13 (1955)
Rebecca Saunders
Stirrings Still (2011)
Johannes Schöllhorn
tinto (2023, Auftragswerk Musik für heute e.V.) UA
Katharina Roth
NN (2024, Auftragswerk Musik für heute e.V.) UA

Andrea Sarto
Noli me tangere II (2015)

Ausführende

Ensemble Fontana Mix (Bologna)
Das Neue Ensemble (Hannover)

Leitung: Francesco la Licata und Stephan Meier

Termine

28.04.2024 ab 14:00 Uhr

Ort

Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover

Regulär

25 €

Ermäßigt

15 €