HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Sounds and Spaces – unseen

Die KunstFestSpiele laden am 9. Oktober zu einem musikalischen Blind Date in der Galerie Herrenhausen.

Was erzählen uns unsere Ohren bei verbundenen Augen?
Wie nehmen wir Klänge und Räume wahr?
Das Center for World Music hat gemeinsam mit acht Musiker aus Syrien, Kolumbien, Türkei, China, Iran und anderen Herkunftsländern Sounds and Spaces – unseen erarbeitet, in dem Musikinstrumente aus unterschiedlichen Regionen der Welt in der prunkvollen historischen Galerie auf ganz besondere Weise zu hören sein werden. Welche Instrumente gespielt werden, wie sie aussehen und wer sie spielt, erfahren die Zuhörer erst gegen Ende dieses ungewöhnlichen Konzerterlebnisses, das die sinnliche Wahrnehmung schärft und sich ganz auf das Hören konzentriert. Denn das Publikum wird den Klängen und der Musik zunächst blind folgen. Dicht am Ohr oder fern im Raum werden unbekannte Instrumentenklänge die Besucher umkreisen. Einzeln und im Zusammenspiel erlauben sie individuelle Assoziationen. Was man an Klang und Bedeutung wahrnimmt, was uns bekannt oder fremd erscheint, entscheidet jeder für sich. Wie erleben wir diesen Raum und wie verändert er sich durch diese neuen, ungewohnten Klangwelten?
Nach einer halben Stunde wird sich das Geheimnis lüften und das Publikum lernt die Instrumente und Musiker kennen. Sie stellen sich und ihre Instrumente vor und die Besucher haben die Gelegenheit, die Instrumente auszuprobieren und Fragen zu stellen.

Die Produktion

Das Center for World Music ist ein musikethnologisches Forschungszentrum mit Klangarchiv und Instrumentensammlung, in denen die unterschiedlichen musikalischen Traditionen aus allen Erdteilen zugänglich gemacht werden.

Mit Studierenden und Absolventen des Masterstudiengangs „musik.welt – Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“ des Center for World Music der Stiftung Universität Hildesheim
Konzeption Prof. Dr. Raimund Vogels, Morena Piro
Musikalische Leitung Christoph Kaling, Mariyha Kashyna

Dauer ca. 1h

Termin(e): 09.10.2020 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
Ort

Galerie Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 3a
  • 30419 Hannover
Preise:
12 Euro ggf. zzgl. Gebühren ermäßigt 6 Euro ggf. zzgl. Gebühren
Vorverkauf: