HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Wakenius – Taylor – Wakenius

Die schwedischen Spitzengitarristen Ulf und Eric Wakenius brennen am 1. November im Jazz Club gemeinsam mit ihrem amerikanischen Kollegen Martin Taylor ein rasantes Klangfeuerwerk von Swing bis Fusion ab.

Drei Weltstars der Gitarre bringen das Erbe des europäischen Jazz in einer fesselnden Live-Show auf die Bühne: Der britische Fingerstyle-Gitarrist Martin Taylor trat die Nachfolge von Django Reinhardt im Quintett von Stéphane Grappelli an. Der schwedische Jazzgitarrist Ulf Wakenius saß derweil auf jenem Stuhl bei Oscar Peterson, den vor ihm schon Joe Pass, Herb Ellis und Barney Kessel besetzten. Sein Sohn Eric wuchs mit der Rock- und Popmusik der Neunziger auf und spielte zunächst E-Gitarre, bis er sich in die akustische Gitarre und ihre Möglichkeiten verliebte.

Feuerwerk auf dreimal sechs Saiten

Die drei Saitenzauberer bringen allerhand Spielerfahrung mit, die sie in den Bands von Pat Metheney, Herbie Hancock, Jeff Beck, George Harrison, Mike Brecker, Jamie Cullum, Ray Brown und Michel Legrand sammelten. Die Zuhörer erwartet ein rasantes Feuerwerk auf dreimal sechs Saiten, das nicht nur für Gitarristen ein Hörgenuss von Swing bis Fusion ist.

Termin(e): 01.11.2019 
von 20:30 bis 22:30 Uhr
Ort

Jazz Club Hannover

  • Am Lindener Berge 38
  • 30449 Hannover
Preise:
VVK 20,00 €, ermäßigt 10,00 €
AK 25,00 €, ermäßigt 15,00 €
Vorverkauf:

Einlass ab 19:30 Uhr.