HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

imPULS II. Easter Transformations

Das Streichtrio des Flex Ensembles entführt auf eine alternative Passion mit Musik von Arvo Pärt am 5. April im Sprengel Museum.

Das Streichtrio des Flex Ensemble, bestehend aus Kana Sugimura, Martha Bijlsma und Anna Szulc-Kapala spielt gemeinsam mit den Sängerinnen Ania Vegry, Marlene Gaßner und und dem Sänger Uwe Gottswinter eine Bearbeitung des Stabat Mater von Arvo Pärt am 5. April im Sprengel Museum.

Avo Pärt: Stabat Mater

Die Musik des beliebten estländischen Komponisten Arvo Pärt berührt mit Schlichtheit und Intensität. Sein selten gespielte Stabat Mater ist eine Vertonung eines Gedichts aus dem 13. Jahrhundert über Mariens Leiden nach der Kreuzigung Jesu Christi. Doch Pärt nutzt für seine Botschaft eine eigene, moderne musikalische Sprache. Das Flex Ensemble lädt ein, einen Schritt weiter zu gehen auf der Suche nach einer zeitgenössischen Oster-Erfahrung. Nicht nur die musikalische Sprache verändert sich, sondern auch die österliche Erzählung kann auf vielfältige Weise (neu) interpretiert werden und interessante Denkanstöße geben – zu Meditation, Wandel und der Frage der Entstehung (neuen) Lebens.

Video-Lesung

Das Ensemble möchte eine Auseinandersetzung mit spiritueller Einkehr eingehen und anbieten, außerhalb eines religiösen Rahmens. Dazu spielen sie mit der ihnen eigenen Intimität und Spielfreude Pärts Stabat Mater in Verbindung mit einer experimentellen Video-Lesung der Lyrikerin Nora Gomringer. In Interaktion mit Pärts Musik und dem Ensemble untersucht die Autorin in einer Art alternativen Predigt mit ihren Worten die alten und mögliche neue "Botschaften".

Programm

Arvo Pärt
Stabat Mater (1985) für Streichtrio und Vokaltrio

Nora Gomringer
Video-Lesung

Termin(e): 05.04.2019 ab 19:00 Uhr
Ort

Sprengel Museum Hannover

  • Kurt-Schwitters-Platz
  • 30169 Hannover
Preise:
18,00 €
ermäßigt 6,00 €