HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Kinder & Jugendliche

KinderUni: Wie wohnst und fährst Du Morgen?

Um die Zukunft des Wohnens und der Mobilität geht es bei der KinderUni am 4. Dezember in der Hochschule Hannover.

"Wie wohnst und fährst Du Morgen?" lautet der Titel der dritten Vorlesung der KinderUni im neuen Semester am 4. Dezember in der Aula am Campus Linden der Hochschule Hannover.

Biokunststoffe als Problemlösung

Zuerst stellt Martin Pfeiffer das Wohnen der Zukunft vor. Er vergleicht ein Tiny House mit einer Protz-Villa, gibt Beispiele für eine umweltschonende Strom- und Wassernutzung und erklärt, was hinter dem Begriff „Smart Buildings“ steckt. Anschließend gibt Lars Gusig Einblicke in den Verkehr der Zukunft. Er erklärt die Unterschiede zwischen dem zu Fuß gehen und der Nutzung anderer Verkehrsmittel und zeigt, wie das Fliegen ohne Pilotin und Fahren ohne Fahrer funktioniert. Ein echtes E-FormelStudent-Rennauto steht zum Anfassen bereit. Am Ende der Vorlesung malen die Kinder ihr Traumhaus mit Traumfahrzeug. Die besten Ideen erhalten kleine Geschenke!

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kinderuni-hannover.de.

Kinder-Uni Hannover

Fünf hannoversche Hochschulen haben sich zusammengeschlossen, um Kindern Einblicke in den Hochschulalltag und die Welt der Wissenschaft zu gewähren: die Medizinische Hochschule Hannover (MHH), die Leibniz Universität Hannover (LUH), die Hochschule Hannover (HsH), die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) und die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH). Bei der Kinder-Uni Hannover handelt es sich um eine kostenlose Vorlesungsreihe für acht- bis zwölfjährige Kinder.

Termin(e): 04.12.2018 
von 17:15 bis 18:00 Uhr
Ort

Hochschule Hannover, Standort Linden

  • Ricklinger Stadtweg 120
  • 30459 Hannover
Preise:
Eintritt frei

Ort: Audimax der Hochschule Hannover am Ricklinger Stadtweg
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Einlass ist ab 16.30 Uhr.

Die Veranstalter bitten alle Eltern, die Plätze im Hörsaal für die Kinder frei zu lassen. Für Eltern wird die Vorlesung in einen benachbarten Raum übertragen.