HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Lesungen & Vorträge

Mord aus Staatsraison. Die Affäre Königsmarck

Dr. Johann-Tönjes Cassens stellt am 17. Oktober in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek sein Werk über das Verschwinden des hannoverschen Offiziers vor.

Gebäude hinter Bäumen. © LHH

Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

In der Nacht zum 11. Juli 1694 verliert sich die Spur des hannoverschen Offiziers Philipp Christoph Graf von Königsmarck im Leineschloss in Hannover. Zahlreiche Mythen ranken sich um sein Verschwinden, hatte er doch seine Geliebte, die Erbprinzessin Sophie Dorothea besuchen wollen. Diese berühmte "affaire amoureuse" war ein Skandal, denn die Prinzessin war mit Georg Ludwig verheiratet, dem späteren Kurfürsten und ab 1714 als Georg I. König von Großbritannien.
Viele Autoren und Historiker nahmen sich des Themas an und versuchten teils durch Interpretationen, teils durch überlieferte Dokumente Königsmarcks Verschwinden als staatlichen Auftragsmord zu bestimmen. Noch im Jahr 2016 erhoffte man sich nach einem Knochenfund an der Baustelle des heutigen Landtagsgebäudes in Hannover neue Erkenntnisse über den Verbleib des Grafen – aber auch diese Spur führte, wie schon viele zuvor, ins Leere.
Johann-Tönjes Cassens hat diesen bis heute aktuellen Fall durch detaillierte Nachforschungen in ein neues Licht gestellt und den sozial-politischen Kontext kriminologisch wie juristisch neu bewertet.

Über den Vortragenden

Dr. Johann-Tönjes Cassens, Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Freiburg im Breisgau und Kiel, erstes und zweites Staatsexamen, Promotion. U. a. selbstständiger Rechtsanwalt und Notar. Mitglied der Bremischen Bürgerschaft und des Niedersächsischen Landtages. Von 1981 bis 1990 Minister für Wissenschaft und Kultur in Niedersachsen. Seine Autobiographie "Diener zweier Bundesländer. Eine bewegte Lebensgeschichte" erschien 2017.

Termin(e): 17.10.2019 ab 17:00 Uhr
Ort

Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

  • Waterloostraße 8
  • 30169 Hannover