HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Sonstiges

Musik und Talk: Industriemusik

Frank Lammers und Reinhard Weber widmen sich am 22. Mai im Medienhaus Hannover mit Wort und Ton den zahlreichen Facetten der Industrial Music.

Was ist Industriemusik? Nun, meistens die Musik, die im Radio nicht vorkommt. Musik, die etwas wagt. Wer offen für Klänge ist, die die konventionellen Rhythmen und Melodien verlassen, erlebt akustische Abenteuer in einem weiten Feld mit Bezeichnungen wie Doom, Drone, Noise, Electronica, Extreme Metal, Avantgarde, Musique Concrete, Improvisation, Psychedelic, Grind, Darkcore. Eine Vielzahl von Begriffen und immer neue musikalische Erfahrungen. Wer zuhören kann und will, erlebt neue Bilder im Kopf – auch ohne grüne Substanzen.

Neue Klangbilder 

Da sind Musiker, die in Städten alle Arten von Geräuschen aufnehmen und bearbeiten zu Klangbildern. Da sind Musiker, die sich Bots entwickeln, die sie bei Liveauftritten begleiten. Da sind Komponisten, die mit neuen Einfällen überraschen. Da gibt es die bewussten Zerstörer erlernter Hörbilder. Da werden Instrumente neu und anders eingesetzt, z. B. das präparierte Klavier. Da werden längst vergessene Melodien neu zusammengesetzt. Da werden die Tempi verändert. Da erarbeiten Komponisten und Musiker mit Computern neue Klänge.

Versierte "Aufleger"

Wer dafür offen ist, kann im Medienhaus einige Stunden neue Musik erleben. Die beiden Experten und "Aufleger", Frank Lammers und Reinhard Weber, haben bereits jahrelange Erfahrung mit ihrer Reihe "Die Lange Nacht der Industriemusik" bei radio leinehertz 106.5 gesammelt. Nun ist das Medienhaus ihre "Brutstätte" für virulente Ohrkeime wie Nurse with Wounds, NIN, November Növelet, Johann Johannsson, Scott Walker, Jens-Uwe Beyer, Damian Marhulets und und und …

Termin(e): 22.05.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

Medienhaus Hannover e.V.

  • Schwarzer Bär 6
  • 30449 Hannover

Eintritt frei.