Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Lesungen & Vorträge

Édouard Louis: Im Herzen der Gewalt

Beim Literaturfest Niedersachsen spricht der französische Autor mit Moderatorin Charlotte Milsch am 22. September im Litarischen Salon über sein autobiografisches Werk.

Édouard Louis‘ neuer Roman handelt von sichtbaren und unsichtbaren Formen der Gewalt und von Räumen, in denen sie sich manifestiert. Es ist die dramatische Geschichte einer Nacht, in der der Protagonist den jungen Immigranten Rena mit in seine Pariser Wohnung nimmt. Was mit einer unschuldigen Annäherung beginnt, eskaliert auf tragische Weise: Die Wohnung des jungenIch-Erzählers in Édouard Louis‘ autobiografischem Roman wird zum Ort der Gewalt, als Rena ihm mit dem Tode droht. Mitfühlend und sensibel schreibt Louis über die ungeschönte Realität dieses Abends, und die Formen der Gewalt – in den Räumen von Édouards Pariser Wohnung, aber auch in denen seiner dörflichen Heimat und in der konservativen Lebenswelt, der er entflohen ist.

Die Moderatorin Charlotte Milsch spricht mit dem Schriftsteller über sein Werk und über die Frage, inwieweit Literatur die befreiende Wirkung hat, diese Räume zu öffnen. Das Gespräch wird übersetzt, die deutschen Texte liest der Schauspieler Roman Mucha.

Termin(e): 22.09.2017 
von 20:00 bis 22:00 Uhr
Ort

Literarischer Salon

  • Königsworther Platz 1
  • 30167 Hannover
Preise:
7-11 Euro
Vorverkauf: