HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bürger-Service

13. Onkologischer Patiententag

Das Diakovere Henriettenstift und das Onkologische Ambulanzzentrum Hannover informieren über Diagnose, Therapien und Ernährung bei Tumoren im Verdauungstrakt am 9. November im Mutterhaus Henriettenstift.

Krebserkrankungen im Verdauungstrakt zwischen Speiseröhre und Enddarm können stetig besser erkannt und behandelt werden. Der 13. Onkologische Patiententag am Samstag, 9. November im Mutterhaus Henriettenstift informiert Interessierte, Betroffene und Angehörige über Möglichkeiten der Diagnostik und über neueste Therapien bei Tumoren im Gastrointestinaltrakt. Fachärzte vom Onkologischen Ambulanzzentrum Hannover und vom Diakovere Henriettenstift gehen in ihren Vorträgen zudem auf ernährungsmedizinische Aspekte ein, erklären die Immuntherapie und geben Hinweise zum Vorbeugen und Behandeln von Infektionen. Der Eintritt zum Onkologischen Patiententag ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vorträge

Zu Beginn der Veranstaltung geht Dr. Peter N. Meier von der Klinik für Gastroenterologie des Diakovere Henriettenstift in seinem Vortrag der Frage nach, was die endoskopische Diagnostik des Magen-Darmtraktes bringt. Anschließend beleuchtet Professor Dr. Joachim Jähne (Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Diakovere Henriettenstift) den Nutzen und die Risiken bei Operationen von Speiseröhre und Magen. Als weitere Therapieform stellt Astrid Meier (Strahlentherapie im Friederikenstift) die Strahlentherapie des oberen Gastrointestinaltraktes vor. Nach der Pause um 11:50 Uhr erläutert Dr. Timm Franzke (Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Diakovere Henriettenstift) ernährungsmedizinische Aspekte bei Tumoren des oberen Gastrointestinaltraktes und gibt Betroffenen Hinweise für passende Nahrungsmittel.

Behandlung von Infektionen

Infektionen stellen sowohl im Krankenhaus als auch im ambulanten Bereich eine große Herausforderung dar. Der Vortrag von Dr. Ulrike Rodewig vom Onkologischen Ambulanzzentrum Hannover dreht sich daher um effektives Vorbeugen, zuverlässige Diagnostik und erfolgreiches Behandeln von Infektionen.

Immuntherapie

Zum Abschluss des diesjährigen Onkologischen Patiententages erklärt Dr. Michael Gärtner (Onkologisches Ambulanzzentrum Hannover), was Immuntherapie bedeutet und wie dabei das körpereigene Immunsystem angeregt wird, Tumorzellen zu zerstören.

Ausstellungsstände

Der Onkologische Patiententag bietet nicht nur Informationen, sondern ermöglicht Besuchern auch, Kontakte untereinander und zu Experten wie den Fachärzten zu knüpfen. Vertreter von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft stehen an Ausstellungsständen für Fragen zur Verfügung.

Programm

Das Programm findet sich unter www.onkologie-hannover.de/aktuell.

Termin(e): 09.11.2019 
von 10:00 bis 13:30 Uhr
Ort

Mutterhaus Henriettenstift

  • Marienstraße 90
  • 30171 Hannover
Preise:
Eintritt frei