Lesungen & Vorträge

Annette Pehnt: Die schmutzige Frau

Annette Pehnt ist am 16. März mit ihrem Roman "Die schmutzige Frau" im Literaturhaus Hannover zu Gast.

Ein Mann kauft seiner Frau ein großzügiges Apartment über der Stadt. Dort soll sie sich Zeit für sich nehmen und ihren Neigungen nachgehen. Aber die Sache hat einen Haken: Die Frau kann die Wohnung nicht mehr verlassen. "Hier oben brauche ich niemanden, keinen Liebhaber, keinen Ausblick und meinen Mann schon gar nicht", sagt sie trotzig. Nun ist sie hoch über der Stadt sich selbst, ihren Wünschen und Fantasien ausgeliefert, während ihr Mann seine ganz eigenen Interessen verfolgt.

Über die Autorin

Annette Pehnt, geboren 1967 in Köln, studierte und arbeitete in Irland, Schottland, Australien und den USA. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Freiburg und Hildesheim, wo sie das Institut für Literarisches Schreiben & Literaturwissenschaft leitet. Für ihre literarischen Arbeiten wurde sie vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Mara-Cassens-Preis, dem Thaddäus-Troll-Preis und dem Solothurner Literaturpreis. Zuletzt erschien ihr Roman "Alles was Sie sehen ist neu".

Über die Moderatorin

Jutta Rinas, geboren 1963, studierte in Köln Germanistik, Musikwissenschaften und Philosophie. Sie arbeitete für den WDR, die FR und ist seit 1997 Redakteurin bei der HAZ.

Termine

16.03.2023 ab 19:30 Uhr

Ort

Literaturhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Regulär

12 €

Ermäßigt

6 €

Der VVK für diese Veranstaltung beginnt im Februar.

Corona-Regeln siehe Homepage des Veranstalters.