HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Lesungen & Vorträge

Axel Petermann: Die Elemente des Todes

Der ehemalige Leiter einer Mordkommission in Bremen gibt am 6. Oktober in der Lukaskirche Einblicke in seine Arbeit als Profiler. 

Axel Petermann liest nicht nur aus seinem aktuellen  Buch "Die Elemente des Todes", sondern erklärt auch seine Vorgehensweisen und geht auf Fälle der vergangenen Jahre ein. Zusammen mit dem prominenten Schriftsteller und Tatort-Drehbuchautor Claus Cornelius Fischer hat Axel Petermann seinen wohl grausamsten Fall niedergeschrieben über eine Reihe von außergewöhnlich brutalen Morden. Zwischen 1995 und 2001 töten die Freunde Daniel Becker und Moritz Vogel vier Menschen skrupellos, vor Zeugen und ohne Gewissensbisse. Doch die Verdächtigen beschuldigten sich gegenseitig, die Zeugen waren nicht zuverlässig, die Beweise widerlegbar, ein Geständnis gab es nicht.

Über den Autor

Petermann absolvierte die klassische Ausbildung bei der Polizei in Bremen und war von 1975 bis 2014 Angehöriger der Kriminalpolizei. Nach der Kommissarsausbildung war er Mordkommissionsleiter und stellvertretender Leiter im Kommissariat für Gewaltverbrechen. Bis 1999 bearbeitete er mehr als 1000 Fälle des unnatürlichen Todes bzw. leitete die Ermittlungen bei Tötungsdelikten. Er setzte sich ab 1999 mit den FBI-Methoden des Profilings kritisch auseinander und begann mit dem Aufbau der Dienststelle Operative Fallanalyse, deren Leiter er bis zu seiner Pensionierung 2014 war. Er vertritt den interdisziplinären kriminalistischen Ansatz des Profilings, wonach der Schlüssel zur Klärung eines Tötungsdeliktes durch die Interpretation der Spuren am Tatort und die Analyse der Opferpersönlichkeit zu finden ist. Petermann ist seit 2011 ständiger Berater des Frankfurter Tatort und unterstützt Autoren mit kriminalistischen Überlegungen bei ihren Publikationen. Drei seiner Fälle wurden in Frankfurter Tatort-Szenarios umgesetzt. Weiterhin lehrt er als Dozent für Kriminalistik an der Hochschule für Verwaltung in Bremen.

Termin(e): 06.10.2018 ab 19:00 Uhr
Ort

Lukaskirche Hannover

  • Dessauer Strasse 2
  • 30161 Hannover
Preise:
VVK 15,00 Euro zzgl. Gebühren
Vorverkauf:

Einlass: 18:30 Uhr