Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Lesungen & Vorträge

Fernando Aramburu: Patria

Der aus dem Baskenland stammende Autor, der seit über 30 Jahren in Hannover lebt, stellt am 11. April im NDR-Funkhaus seinen von der Kritik gefeierten und mit den größten spanischen Literaturpreisen ausgezeichneten Roman vor, Schauspielerin Eva Mattes übernimmt die Lesung des Textes.

Mann © Iván Giménez / Tusquets Editores, 2017

Fernando Aramburu

"Patria" heißt Vaterland, Heimat. Aber was ist Heimat? Die beiden Frauen in Patria sehen ihre Heimat mit verschiedenen Augen: Vor über zwanzig Jahren wurde der baskische Unternehmer Txato von Terroristen erschossen. Nun kehrt seine Frau Bittori in das Haus zurück, in dem sie damals wohnten. Um wieder unter denen zu leben, die damals die Ausgrenzung ihrer Familie schweigend hingenommen hatten – und um endlich herauszufinden, wer für den Mord verantwortlich war. Schlagartig ist es mit der vermeintlichen Ruhe im Dorf vorbei. Vor allem die Nachbarin Miren, einst Bittoris beste Freundin, ist alarmiert. Kann es sein, dass ihr Sohn, der als ETA-Häftling in Haft sitzt, etwas mit Txatos Tod zu tun hat? Die beiden Frauen gehen sich aus dem Weg, doch irgendwann lässt sich eine Begegnung nicht mehr vermeiden...
"Patria" ist eine epochemachender Roman über Schuld und Vergebung, Freundschaft und Liebe. Über das Epos, das zeigt, wie Terrorismus den inneren Kern einer Gemeinschaft angreift und wie lange es dauert, bis die Menschen wieder zueinander finden, sagt Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa: "Diese Geschichte hat das Leben selbst geschrieben... Ich habe seit langem kein so überzeugendes und bewegendes Buch mehr gelesen."

Termin(e): 11.04.2018 ab 19:30 Uhr
Ort

NDR Funkhaus

  • Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
  • 30169 Hannover
Preise:
12,00 Euro zzgl. Gebühren
Ermäßigt 7,00 Euro zzgl. Gebühren
Vorverkauf: