HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Kunst umgehen

GPS – Vor Ort mit Gästen

Jorge La Guardia spricht beim "Kunst umgehen"-Programm über sein ereignisreiches Künstlerleben

Objekt "Durchdringung" von Jorge La Guardia © Foto: Gerd Fahrenhorst

Objekt "Durchdringung" von Jorge La Guardia 

Über sein ereignisreiches Künstlerleben spricht der spanische Künstler Jorge La Guardia am Sonntag dem 18. August von 15 bis 16:30 Uhr an seinem Objekt "Durchdringung" (GPS 52°37‘75,18‘‘N / 9°74‘94,15‘‘O). Treffpunkt ist vor der Handwerkskammer, Berliner Allee 17. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Jorge La Guardia begann bereits mit 14 Jahren eine Ausbildung zum Schlosser – parallel besuchte er die Werkkunstschule in seiner Heimatstadt Granada. Zehn Jahre später kam er 1961 nach Deutschland, wo er sich 1970 in Linden mit Hans-Jürgen Breuste anfreundete. Er lebt heute in der Nordstadt als Bildhauer, Maler, Galerist und Musiker. Die Gäste treffen ihn an seinem Objekt "Durchdringung", das seit 1979 vor der Handwerkskammer steht, und unterhalten sich mit ihm über sein ereignisreiches Künstlerleben.

Hintergrund

GPS sind Veranstaltungen vor Ort an einem Objekt oder Ensemble im öffentlichen Raum Hannovers - inklusive Auseinandersetzungen mit der jeweiligen Kunst, ihrer Geschichte, ihrer Wirkung vor Ort und ihren Kontexten. Im Zentrum stehen moderierte Gespräche mit Expert*innen wie zum Beispiel Künstler*innen, Stadtplaner*innen oder Historiker*innen.

GPS-Daten

(52°37‘75,18‘‘N / 9°74‘94,15‘‘O)

Termin(e): 18.08.2019 
von 15:00 bis 16:30 Uhr
Ort

Handwerkskammer Hannover

  • Berliner Allee 17
  • 30175 Hannover
Preise:
Kostenfrei

Treffpunkt: Berliner Allee 17, vor der Handwerkskammer