HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Der wöchentlichen historischen Münz-Belustigung [...] Stück: darinnen allerhand merckwürdige und rare Thaler, Ducaten, Schaustücke, andere sonderbahre Gold- und Silber-Münzen [...], hrsg. von Johann David Köhler. Nürnberg: Weigel, 1729ff. (StB Hannover, Zs 3617)

© Stadtbibliothek Hannover

Stadtbibliothek aufgeschlos­sen

Historische Münzbelustigungen

Dr. Simone Vogt, Kuratorin der Münzen- und Medaillensammlung am Museum August Kestner, stellt am Montag, dem 2. März , die Zeitschrift "Der wöchentlichen historischen Münz-Belustigung" aus den 1729ff. Jahren von Johann David Köhler vor.

Im frühen 18. Jahrhundert war Johann David Köhler (1684-1755) der wohl kenntnisreichste und bekannteste Historiker in Deutschland. Als Professor lehrte er an verschiedenen Universitäten, bevor er 20 Jahre bis zu seinem Tod der Universität Göttingen verbunden blieb. Seine höchste Auszeichnung war "eine gueldene Gnadenkette…mit Medaille", die ihm Kaiser Karl VI. zusammen mit der Ehrendoktorwürde der Rechte verlieh.
 
Köhler machte sich in erster Linie um die Historischen Grundwissenschaften verdient, also zum Beipsiel um die Wappenkunde (Heraldik), die Familien- und Ahnenforschung (Genealogie) sowie vor allem anderen um die Münzkunde (Numismatik). 1729 gründete er die erste ausschließlich numismatische Zeitschrift, die wöchentlich erscheinen sollte.
 
Bis 1750 wurden jedes Jahr 52 Wochenhefte publiziert, in denen Köhler als alleiniger Autor jeweils ein numismatisches Thema in den Vordergrund rückte, begleitet von Kupferstichen als Abbildungen. In den späteren Jahrgängen wurden zudem numismatische Neuerscheinungen sowie Hinweise auf Auktionen eingefügt. Somit waren die „Münzbelustigungen“ den heutigen Sammlerzeitschriften bereits sehr ähnlich.
 
In der Stadtbibliothek Hannover befinden sich 13 der insgesamt 22 Jahrgänge.

Termin(e): 02.03.2020 
von 17:00 bis 18:00 Uhr
Ort

Stadtbibliothek

  • Hildesheimer Straße 12
  • 30169 Hannover

Wegen der großen Nachfrage werden die kostenlosen Eintrittskarten nach der aktuellen Veranstaltung für die nächstfolgende ausgegeben.

Restkarten liegen an der Zentralinformation in der Stadtbibliothek.

Eine telefonische Reservierung ist leider nicht möglich.

Stadtbibliothek Hannover © Landeshauptstadt Hannover