HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Lesungen & Vorträge

Lesung mit Sabine Orléans

Die Schauspielerin liest am 25. September in Cumberland aus Sylvia Plaths einzigem Roman "Die Glasglocke".

Sommer 1953. Esther geht nach ihrem Studium für vier Wochen als Volontärin eines Modemagazins nach New York. Sie empfindet die Stadt und ihr Leben dort zunehmend als fremd – fühlt sich, als lebte sie unter einer Glasglocke. Das Kultbuch von Generationen beschreibt brillant und berührend die Kapitulation einer jungen Frau vor einer Welt der Oberflächen, Zwänge und Unmöglichkeiten. "Die Glasglocke" ist Sylvia Plaths einziger Roman geblieben. Er trägt deutliche autobiographische Züge.

Über Sabine Orléans

Frau unter Bettdecke © Kerstin Schomburg

Sabine Orléans

Geboren 1960 in Düsseldorf. Ihr Schauspielstudium absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Anschließend war sie für sechs Jahren an den Wuppertaler Bühnen engagiert und später für weitere drei Jahren am Schillertheater in Berlin, wo sie u. a. mit Katharina Thalbach und Benno Besson arbeitete. 1993 wechselte sie an das Burgtheater Wien unter Leitung von Claus Peymann. 1996 war sie bei den Salzburger Festspielen engagiert, anschließend Ensemblemitglied u. a. am Schauspielhaus Bochum und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Einem breiteren Publikum wurde Sabine Orléans 1998 in ihrer Rolle der liebeskranken Taxifahrerin in Helmut Dietls Kinofilm "Late Show" und als Pionierleiterin in Leander Haußmanns "Sonnenallee" (1999) bekannt. Ab der Spielzeit 2005/06 gehörte sie dem Ensemble des Schauspiel Hannover an, seit 2013 war sie Ensemblemitglied am Schauspiel Köln. Seit der Spielzeit 2019/20 gehört Sabine Orléans wieder zum Ensemble des Schauspiel Hannover.

Termin(e): 25.09.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

Cumberland

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Preise:
15,00 Euro zzgl. Gebühren
Vorverkauf: