HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Lesungen & Vorträge

Light Out of Darkness: The Photography of Fred Stein

Mit diesem Dokumentarfilm, dessen Weltpremiere in Hannover stattfindet, hat Peter Stein ein sehr persönliches Porträt über seinen Vater, den Fotografen Fred Stein, geschaffen.

Ein Mann mit einer Kamera © Estate of Fred Stein

Fred Stein, fotografiert von seiner Frau Lilo Stein, Paris 1937

Viele Menschen kennen Fred Steins Fotografien, seinen Namen hingegen nicht. Fred Stein starb, bevor die Fotografie als gleichberechtigte Kunstform anerkannt wurde. "Light Out of Darkness" begibt sich auf die Spuren des bis vor wenigen Jahren fast vergessenen Fotografen.

Der Film erzählt das dramatische Leben Fred Steins, von Flucht und Exil sowie von einem Mann, der trotz solcher Umbrüche eine positive, oft humorvolle Sicht auf die Welt hatte. Schauspieler Christian Berkel liest Auszüge aus Steins Schriften. Lilo Stein, seine Ehefrau, wird gesprochen von der Schauspielerin Barbara Sukowa. Ein weiterer Erzählstrang rückt den Sohn in den Blickpunkt: Als Kind ging Peter mit seinem Vater durch die Straßen von New York, lernte von ihm die Fotografie und erfuhr tiefe Einblicke in Fred Steins künstlerisches Handwerk.

Das Herzstück des Films sind die Fotos selbst. Spannende Augenblicke aus Paris in den 1930er Jahren, New York in den 1940er Jahren und über 1200 faszinierende Porträts.

Ablauf

  • Einführung:
    Prof. Rolf Wernstedt, Präsident des Niedersächsischen Landtages a.D.
  • Weltpremiere:
    "Light Out of Darkness: The Photography of Fred Stein"
    • 90 Min., USA/D 2019, Regie: Dawn Freer und Peter Stein. Produktion: Peter Stein und Dawn Freer / Medea Film Factory Hannover. Gefördert mit Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen / Bremen mbH.
    • Fassung mit deutsch eingesprochenen Texten, O-Töne untertitelt.
  • Werkstattgespräch:
    Peter Stein, Produzent und Co-Regisseur, Irene Höfer, Produzentin (Medea Film Factory Hannover), Jochen Coldewey (nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH) und Franziska Stünkel, Filmregisseurin und Fotokünstlerin
  • Ausklang mit Getränken und Gebäck
Termin(e): 25.10.2019 
von 18:00 bis 21:30 Uhr
Ort

Sprengel Museum Hannover

  • Kurt-Schwitters-Platz
  • 30169 Hannover

Anmeldung erforderlich bis zum 7. Oktober 2019 unter hat@hannover-stadt.de.

Die Veranstaltung findet statt im Auditorium des Sprengel Museums.