Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Lesungen & Vorträge

Marina Perezagua: Hiroshima

Im simultangedolmetschten Gespräch mit der Romanistik-Professorin Anja Bandau erzählt Perezagua – Schriftstellerin, Professorin an der New York University,  Apnoetaucherin – am 18. Juni im Literarischen Salon von der grausamen Gewalt der Menschen und des Krieges.

Frau © Lisbeth Salas

Marina Perezagua

6. August 1945, wird die "Little Boy" über der japanischen Zivilbevölkerung von Hiroshima abgeworfen und zerstört die Stadt und hunderttausende Menschenleben, darunter das von H, der namenlosen Hauptfigur in Marina Perezaguas "Hiroshima". Sie ist eine der Überlebenden: Als Intersex geboren und unfreiwillig als Junge aufgezogen, wird sie durch die Bombe gebrandmarkt und lebt fortan – ihrem Wunsch entsprechend – als Frau weiter. In New York trifft sie auf den traumatisierten Kriegsveteranen Jim. Mit ihm macht sie sich auf die Suche nach dessen Adoptivtochter Yoro, einmal um die Welt. 

Termin(e): 18.06.2018 
von 20:00 bis 21:30 Uhr
Ort

Literarischer Salon

  • Königsworther Platz 1
  • 30167 Hannover
Preise:
10,00 Euro
Ermäßigt 6,00 Euro
Vorverkauf: