Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Sammelband des Marktkirchenpredigers Georg Scharnekau (Scarabaeus), enthaltend drei Kirchenordnungen aus Braunschweig (Wittenberg, 1528), Göttingen (Wittenberg, 1531) und Herford (Wittenberg, 1534) und Martin Luthers Taufbüchlein in niederdeutscher Sprache (Erfurt, 1529).

© Stadtbibliothek Hannover

Lesungen & Vorträge

Sammelband des Marktkirchenpredigers Scharnekau

Dr. Rüdiger Kröger, stellvertretender Leiter des Landeskirchlichen Archivs Hannover, spricht am Montag, dem 4. September, über den Sammelband des Marktkirchenpredigers Georg Scharnekau (Scarabaeus) von 1528.

Mitten hinein in die Reformationsgeschichte Norddeutschlands führt ein Sammelband mit mehreren Kirchenordnungen aus der alten Ratsbibliothek. Er umfasst eine achtseitige Notenhandschrift und drei seltene niederdeutsche Druckwerke aus den Jahren 1528 bis 1534 mit den Kirchenordnungen von Braunschweig, Göttingen und Herford. Dazwischen ist Martin Luthers "Taufbüchlein" gebunden worden. Ferner enthält der Band eine beachtliche Anzahl handschriftlicher Ergänzungen.

Auch wenn keiner der Texte in Hannover entstand, stellt der Band ein einzigartiges Zeugnis für die Reformationsgeschichte unserer Stadt dar. An ihm lassen sich personelle und institutionelle Verbindungen zur Zeit der Einführung der Reformation in Hannover nachzeichnen. Der erste reformatorisch gesinnte Geistliche Hannovers, Georg Scharnekau bzw. Scharnikau alias Scarabaeus (1505–1558), hat den Band wahrscheinlich 1534 in dieser Zusammenstellung erworben.

"Hunc librum emit Georgius Scarabeus" heißt es auf dem Vorsatzblatt. Eine Hannoversche Kirchenordnung entstand erst 1535.

Termin(e): 04.09.2017 
von 17:00 bis 18:30 Uhr
Ort

Stadtbibliothek

  • Hildesheimer Straße 12
  • 30169 Hannover

Wegen der großen Nachfrage werden die kostenlosen Eintrittskarten nach der aktuellen Veranstaltung für die nächstfolgende ausgegeben.

Restkarten liegen an der Zentralinformation in der Stadtbibliothek.

Eine telefonische Reservierung ist leider nicht möglich.

Stadtbibliothek Hannover © Landeshauptstadt Hannover