HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Zur Seite in Leichter Sprache

Kinder & Jugendliche

Halloween-Führungen im Zoo

Der Zoo verwandelt sich vom 22. bis 31. Oktober in einen magisch-verwunschenen Ort. In dieser Zeit gibt es schaurige Halloween-Führungen für Grusel-Teams bis zu zehn Personen. Gruselige Kostüme sind ausdrücklich erlaubt!

Die aktuelle Situation und die märchenhaft-finstere Mission erfordern in diesem Jahr mutige Teams (bis zu 10 Personen inkl. Erwachsene), die gemeinsam eine Tour buchen und sich gemeinsam in die dunkle Märchenwelt wagen. Ganz ohne unterstützende Scout-Begleitung müssen sie sich ihren Weg durch den dunklen Erlebnis-Zoo bahnen und werden auf magische Wesen treffen … und die Zeit läuft! Kann das Märchenreich rechtzeitig gerettet werden?

Auch im Märchenreich gelten die aktuellen Vorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Ein Mund-Nasenschutz ist für alle Teilnehmer mitzuführen und während der gruseligen Mission durch den Zoo zu tragen.

Für alle zwischen acht und 13 Jahren

Die spannenden Halloween-Führungen zeigen, wer in der Familie die besten Nerven hat. Nach Zooschluss geht es im Dämmerlicht auf Spurensuche durch den Erlebnis-Zoo. Der Gruselspaß ist für Kinder zwischen acht und 13 Jahren geeignet, die mit mindestens einer mutigen, erwachsenen Begleitperson kommen. Gruselige Halloweenkostüme sind ausdrücklich erlaubt! Auch Erwachsene, die sich ohne kindliche Begleitung in den Grusel-Zoo trauen, sind den magischen Wesen herzlich willkommen.

Eine Anmeldung ist erforderlich, diese geht auch online.

Termin(e): 22.10.2020 bis 25.10.2020
von 19:00 bis 00:00 Uhr
29.10.2020 bis 31.10.2020
von 17:30 bis 00:00 Uhr
Ort

Erlebnis-Zoo Hannover

  • Adenauerallee 1
  • 30175 Hannover
Preise:
Preis pro Team (bis zu 10 Personen) 111 Euro

Ausverkauft, ggf. Restkarten! Für Kinder ab 8 Jahren, sofern eine erwachsene Begleitperson vorhanden ist.
Dauer pro Tour: 60 Minuten
Es erfolgt keine durchgehende Begleitung durch einen Zoo-Mitarbeiter.