Sonstiges

Ich höre was, was du nicht siehst

Der Musikbrunch zum Zuhören und Mitreden am 18. Februar. Mit dabei die Pianistin und Komponistin Marina Barnova.

Das phonos Journalistenbüro bittet zum musikalischen Brunch:

Fast alle Menschen hören Musik, doch nur wenige können über das reden, was sie hören, weil ihnen die Worte dafür fehlen. Das Format "Ich höre was, das du nicht siehst" soll die Augen und Ohren für musikalische Phänomene öffnen und interessierten Laien aller Altersgruppen die Möglichkeit schenken, sich in zwanglosem Rahmen über Musik auszutauschen. Dabei wird ihnen anhand praktischer Hörbeispiele am Klavier und anderen Instrumenten das Instrumentarium an die Hand gegeben, musikalische Feinheiten zu erkennen, die ihr Ohr zwar wahrnimmt, für die ihnen jedoch die Worte fehlen, sie zu beschreiben.

Mit der Pianistin und Komponistin Marina Baranova sprechen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Fragen der Hörwahrnehmung: Warum hören wir was wir hören? Welche Rolle spielt unsere individuelle Prägung/Sozialisation dabei? Was nehmen die Nachbarinnen und Nachbarn wahr und was ich? Was nimmt man vielleicht erst beim 3. Hören wahr? Was ändert sich, wenn ich beim Hören die Augen schließe oder meine Hörsituation anderweitig verändere?

Tickets und weitere Infos unter https://www.phonos.de/event-details/ich-hore-was-das-du-nicht-siehst-2

Eine Veranstaltung des phonos Journalistenbüros, gefördert von der Hörregion Hannover.
 

Termine

18.02.2023 ab 10:00 bis 13:00 Uhr

Ort

Voßstraße 20
30161 Hannover

Vollzahler

20,00 Euro + 0,50 Euro Servicegeühr

Sozialtarif

10,00 Euro + 0,25 Euro Servicegebühr

Die Tickets können über die Webseite https://www.phonos.de/event-details/ich-hore-was-das-du-nicht-siehst erworben werden.