HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Programm Gedenkstätte Ahlem

Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Ahlem

Im Rahmen einer Gedenkstunde möchte die Region Hannover am 27. Januar gemeinsam mit der Landeshauptstadt Hannover sowie Vertreterinnen und Vertretern der Opferverbände an alle Opfer des Holocaust erinnern.

Sechs Blumenkränze abgelegt vor einer Gedenkwand. © F. Bittner, Region Hannover

In Erinnerung an die Opfer des Holocaust: Kränze von Region und Landeshauptstadt Hannover sowie von Opferverbänden an der "Wand der Namen" in Ahlem

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz – Ort und Metapher des Genozids an den europäischen Jüdinnen und Juden während des Zweiten Weltkriegs – durch Truppen der Roten Armee befreit. Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland ein Gedenktag. Nach einem Uno-Beschluss von 2005 erinnert er auch weltweit an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs der Sophienschule Hannover werden die inhaltliche Ausgestaltung der Veranstaltung in diesem Jahr übernehmen.

Im Anschluss findet an der „Wand der Namen“ auf dem Gelände der Gedenkstätte Ahlem die Kranzniederlegung statt.

Veranstalterin: Region Hannover, Gedenkstätte Ahlem

Termin(e): 27.01.2019 ab 12:00 Uhr
Ort

Gedenkstätte Ahlem

  • Heisterbergallee 10
  • 30453 Hannover