HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bei kleinem Geld gibt es am 4. Oktober ein Programm zu erleben, das so vielfältig wie die KunstFestSpiele selbst ist: Musik, Tanz, Theater, Installationen und Performances, maßgeschneidert für die Spielstätten rund um das Festivalgelände in Herrenhausen – bleibende künstlerische Erlebnisse über alle Grenzen hinweg.

Die Veranstalter haben internationale Künstler eingeladen, die von der Herrenhäuser Allee und dem DHC-Gelände über die Galerie und Orangerie bis hinein ins Festivalzelt das gesamte Areal der KunstFestSpiele bespielen. Das Programm am KunstFestSpiele Tag gestalten die spanischen Tänzer von Cia. Vero Cendoya, die auf einzigartige Weise Tanz und Fußball verbinden und Claron McFadden, die sich in "Nightshade: Aubergine" auf eine musikalisch kulinarische Reise durch die Mittelmeerregion begibt. Das Suroor-Kollektiv vereint auf seiner klanglichen Zeitreise östliche und westliche Klänge und die Top Dog Brass Band gibt ein jazziges Konzert im Gartentheater. In "no border plants" setzt sich ein Gewächshaus in Bewegung, Feinkost Lampe bringt im Festivalzelt Hayden Thorpe auf die Bühne und für die ganz Kleinen erschafft das Theater o.N. ein Zauberlabor aus Klängen und Dingen. Den ganzen Tag über sorgt erneut die freitagsküche im Festivalzelt für das leibliche Wohl der Gäste.

Die VR-Oper "Eight" wird am Tag vor Ort zu sehen sein und auch die Installation Analemma des japanischen Künstlers Yasuhiro Chida im Arne Jacobsen Foyer wird am Abend geöffnet sein. Anschließend kann man im Großen Garten eines der absoluten Highlights der KunstFestSpiele 2020 erleben: die grandiose Laser- und Klanginstallation Fountain Scan von Robert Henke an der Großen Fontäne.

Corona-Regeln

Bitte tragen Sie während des Ein- und Auslasses sowie beim Besuch der WCs einen Mund-Nasen-Schutz und beachten Sie die Abstandsregeln sowie die Anweisungen durch das Einlasspersonal.

Das komplette Programm am KunstFestSpiele Tag im Überblick

14:00–15:00    Top Dog Brass Band
   
14:00-19:00 Eight 
(Michel van der Aa)
   
14:00-14:45 Schnürchen 
(Theater o.N., Kinderprogramm)
   
14:30-16:30 no border plants
(Theater an der Glocksee)
   
14:30-15:15 Eine klingende Zeitreise 
(Suroor-Kollektiv)
   
15:30-16:30 Top Dog Brass Band
   
16:30-17:15 Eine klingende Zeitreise 
(Suroor-Kollektiv)
   
16:30-17:15 Schnürchen 
(Theater o.N., Kinderprogramm)
   
17:30-18:30 La Partida / Live-Stream
(Cia. Vero Cendoya)
   
18:30-19:15 Eine klingende Zeitreise 
(Suroor-Kollektiv)
   
19:00-19:30 Herr Wieland
(DJ-Set)
   
19:30-20:30 Hayden Thorpe
   
20:30-23:00 Fountain Scan 
(Robert Henke)
   
20:30-23:00 Analemma 
(Yasuhiro Chida)
   
21:00-22:30 Nightshade: Aubergine /Live-Stream
(Claron McFadden)
   
Termin(e): 04.10.2020 
von 13:00 bis 23:00 Uhr
Ort

Großer Garten

  • Alte Herrenhäuser Straße 1
  • 30419 Hannover
Preise:
5,00 € pro Veranstaltung

Der Eintritt zu Plantkingdom. Fremde Welten. IV: no border plants ist frei.