Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Sonstiges

Stadtführung: Alles eine Frage der Religion

Der Saisonauftakt am 15. April ist ein besonderes Highlight von Stattreisen. Die Stattreisen-Mitarbeiter konzipieren einen speziellen Stadt- und Theaterspaziergang, der Auszüge aus dem Programm zeigt.

Die Kuppel einer Kirche. © Stattreisen

Die Basilika St. Clemens ist die erste katholische Kirche, die nach der Reformation in Hannover gebaut wurde.

Stattreisen nutzt den rund zweistündigen Saisonauftakt auch, um neue Führungen vorzustellen. In diesem Jahr sind das "Wenn alle Brünnlein fließen", hier geht es um Wasser, verschiedene Brunnen (wie den Duve-Brunnen) Mythen und Dichtung sowie "Die Straße der Religionen". "Die Straße der Religionen" wurde anlässlich des 300-jährigen Bestehens der Basilika St. Clemens ins Programm genommen. Zu bestimmten Terminen ist im Inneren der Basilika eine Führung mit einer Expertin möglich.

Alles eine Frage der Religion

In diesem Jahr steht der Saisonauftakt unter dem Motto "Alles eine Frage der Religion". Anhand von acht Stationen thematisieren Stadtführer und Darsteller eine bewegte Zeit: die Reformation, den 30-jährigen Krieg und die Residenznahme durch Herzog Georg von Calenberg. Dem Publikum wird die Entwicklung der Altstadt zur Residenzstadt erläutert, die Erweiterung zur Calenberger Neustadt, die Bedeutung der Leine und des Leineschlosses, die Funktion des Beginenturms, die Bedeutung der Neustädter Hof- und Stadtkirche für Leibniz, die Schlossbrücke, den Bau der Neuen Synagoge und die Entstehung der Basilika St. Clemens. Die Übergänge der einzelnen Stationen werden von Nachtwächter Melchior begleitet, der dabei seine historischen Kenntnisse einfließen lässt. Beginn des Saisonauftakts ist das Alte Rathaus, das im Mittelalter ein Symbol für bürgerlichen Wohlstand und Selbstbewusstsein war. Endpunkt ist die Basilika St. Clemens, sie war die erste katholische Kirche, die nach der Reformation in Hannover gebaut wurde. Anlässlich ihres 300-jährigen Bestehens finden das ganze Jahr über Konzerte, Feste, Debatten, Ausstellungen sowie Kabarett statt.

Über Stattreisen Hannover

Stattreisen ist ein gemeinnütziger Verein, der kulturelle Nischenthemen besetzt und Interessierten die Landeshauptstadt auf Stadt- und Theaterspaziergängen, mit dem Fahrrad oder dem Kanu näherbringt. Themenschwerpunkte sind Kunst, Architektur, Gesellschaft und Geschichte, aber auch die gründen Pfade in der Stadt. Stattreisen lebt vom Engagement seiner Mitglieder, die die Geschichte der Stadt Hannover umweltverträglich vermitteln und Einblicke in kulturelle, politische und ökonomische Zusammenhänge geben.

Termin(e): 15.04.2018 
von 14:00 bis 16:00 Uhr
15.04.2018 
von 14:30 bis 16:30 Uhr
Ort

Altes Rathaus

  • Karmarschstraße 42
  • 30159 Hannover
Preise:
Teilnahme 6,00 €

Treffpunkt: Altes Rathaus.

Um Anmeldung wird gebeten unter 0511/1694166.