HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Sonstiges

Tierbeobachtung im Wiesentgehege Springe

Wisente, Hirsche, Otter, Falken, Wölfe und viele mehr: Im der Süden der Region Hannover gibt es viele Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu entdecken.

Auch die Wisente haben Nachwuchs bekommen © T. Hennig

Auch die Wisente haben Nachwuchs bekommen

Das Wisentgehege wurde 1928 gegründet, um den Wisent - Europas größtes Säugetier - vor dem Aussterben zu retten. Mit 310 Geburten bis 2007 hat das Wisentgehege erheblich zum Überleben der Art beigetragen. Heute bietet das Gehege auf einer Fläche von über 90 ha etwa 100 Wildarten sowohl urwüchsigen Wisenten und Przewalski-Urwildpferden, prächtigen Braunbären und eleganten Fischottern als auch geheimnisvollen Wölfen ein artgerechtes Zuhause.

Corona-Regelungen

  • Bitte Corona-Abstandsregeln einhalten, Markierungen und Hinweisschilder helfen dabei.
  • Alle Bezahlsysteme (Bar, EC-Cash) sind möglich.
  • Es gibt keine Einlassbeschränkungen, Zeitfenster, Vorbestellpflicht oder ähnliches.
  • Die Wildkatzenanlage, der Luchsturm und das Streichelgehege sind geschlossen.
  • Auf dem Pilzpfad, im Märchenwald, auf der Bärenbrücke und in der großen Freiflugvoliere sind Einbahnstraßen eingerichtet, um enge Begegnungen mit Gegenverkehr auszuschließen.
  • Selbstverständlich sind die Toiletten geöffnet.
  • Alle Veranstaltungen, Führungen, Tierpfleger- und Wolferlebnisevents finden bis 31.08.2020 nicht statt.
Termin(e): 26.06.2020 bis 30.09.2020
von 09:00 bis 18:00 Uhr
01.10.2020 bis 31.10.2020
von 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort

Wisentgehege Springe

  • Wisentgehege 2
  • 31832 Springe
Preise:
Erwachsene 12,00 Euro
Kinder (3-17 Jahre) 8,00 Euro
Ermäßigt 9,50 Euro