HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Tourenziele

Tour 5 – Faßberg

Blick hinter die Kulissen auf einem der größten Flugplätze der Bundeswehr in Deutschland, Rundfahrten und Luftbrückenmuseum.

574 Hektar umgeben von mehr als elf Kilometern Zaun: Der Fliegerhorst in Faßberg zählt zu den größten Flugplätzen der Bundeswehr in Deutschland. Am Entdeckertag können sich Besucherinnen und Besucher während einer Rundfahrt einen Eindruck verschaffen und zum Beispiel sehen, wo die Bundeswehr ihre Hubschraubertechniker ausbildet.

Von 9 bis 17 Uhr starten stündlich geführte Bustouren über das Areal, das einst Standort der Royal Air Force war. Von hier aus brachten amerikanische und britische Piloten 1948 und 1949 Güter ins blockierte Berlin – unter anderem 540.000 Tonnen Kohle. Wer mehr dazu wissen will, kann sich auf dem Fliegerhorst im Luftbrückenmuseum informieren (Eintritt 3 €).

Frage für das Gewinnspiel

Wie viele Hubschrauber sind in Halle 5 des Fliegerhorstes Faßberg zu sehen?

Anfahrt

GVH-Fahrtipp:

Ab Hauptbahnhof Hannover: metronom RE2 bis Bahnhof Unterlüß. Abfahrt stündlich: '40. Fahrtdauer 42 Minuten. Von dort Shuttle-Verkehr.

Letzte Abfahrt zur Verlosung: 16.30 Uhr.

Logo von efa, der elektronischen Fahrplanauskunft für Niedersachsen und Bremen: Die schwarzen Buchstaben "efa" in schwarzer Schrift vor weißem Hintergrund, darunter eine schwarze, geschwungene Linie.

  

Fahrt selbst planen

Ihr Fahrplan bis Bahnhof Unterlüß

Veranstalter

Gemeinde Faßberg

Karte zum Zoomen und Scrollen: Hier ist was los am Entdeckertag

  • OSM
  • GeoRSS
Termin(e): 09.09.2018 
von 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort

Shuttle ab Bahnhof Unterlüß

  • Am Bahnhof 1
  • 29345 Unterlüß

Tourenziel Nr. 5 beim Entdeckertag 2018: "Hinter den Kulissen der Bundeswehr" in Faßberg