HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Das zweitägige Dokumentarfilmfestival mit Rahmenprogramm im Freizeitheim Linden am 10. und 11. November steht unter dem Motto "Weil es ein Morgen gibt".

Mann und Frau stehen vor einer Leinwand © Wissenschaftsladen Hannover

Filme und Gespräche beim Festival im Freizeitheim Linden

Als Schwerpunkte sind bei der 6. Utopianale "Wie wollen wir wohnen?" und "Wie gelingt Demokratie im Stadtteil?" prägend für die Workshops und das Begleitprogramm: "Weil es ein Morgen gibt".

Erstmals Podien

Zu beiden Leitthemen wird es jeweils ein Podium geben, mit ExpertInnen und Initiativen bzw. AktivistInnen. "Wie wir -gut- wohnen können?" findet am Samstag, 10.11., um 12:00 Uhr statt.

"Was ist eine -gute- Demokratiekultur im und für den Stadtteil?" am Sonntag, 11.11., um 15:00 Uhr.

Teilnehmer*innen und die Moderation wird noch bekannt gegeben.

Erfolgreiche Workshops

Wie in den vergangenen Jahren sind wieder Menschen und Institutionen und Freunde eingeladen, ihr KnowHow und ihre Experimente mit den BesucherInnen zu teilen. Bei zwei Workshop Phasen (Samstag: 17:00 Uhr, Sonntag: 16:00 Uhr) wird es wieder eine Auswahl aus über 5 Angeboten geben. Dieses erprobte, erfolgreiche, niedrigschwellige Format ermöglicht ein Hineinschnuppern in Methoden oder Ideen bis hin zum vertieften Denken über Zukunftsfragen.

Dokumentar-Filme der 6. Utopianale

Samstag

  • Zeit für Utopien
  • Sprengel ein Stück Schlaraffenland
  • WEIT

Sonntag

  • Free Lunch Society – Komm-Komm Grundeinkommen
  • HANOTHER – Stadt als Möglichkeitsraum

Vorverkauf und mehr Informationen über www.utopianale.de

Hauptveranstaltung: > November der Wissenschaft 2018: Alle Veranstaltungen - alle Infos
Termin(e): 10.11.2018 
von 09:00 bis 22:00 Uhr
11.11.2018 
von 10:00 bis 20:00 Uhr
Ort

Freizeitheim Linden

  • Windheimstraße 4
  • 30451 Hannover
Preise:
Tagesticket 14,00 Euro / ermäßigt 7,00 Euro
Wochenendticket ab 25,00 Euro / ermäßigt 12,50 Euro

Veranstalter: Wissenschaftsladen Hannover e. V. in Kooperation mit der Stadtteilkultur der Landeshauptstadt Hannover und der Stiftung Leben & Umwelt | Heinrich-Böll-Stiftung-Niedersachsen

Barrierefrei