HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaft & Wirtschaft

Abgesagt: Mein Job, mein Leben, mein Alles

Das Herrenhäuser Gespräch am 4. Juni im Schloss Herrenhausen über die "Neue Arbeit" und die Frage, was daran tatsächlich neu sein wird, findet wegen der Corona-Krise nicht statt.

"New Work": Unter Zauberformeln wie dieser wird ein Arbeiten angepriesen, das erfüllender sein soll, flexibler, zugleich durch mehr Selbstbestimmung geprägt. Die Arbeit der Zukunft, so scheint es, könnte Menschen von Zwängen befreien und dem Lebenssinn näherbringen. Was aber verbirgt sich hinter den Modellen und Begriffen, mit denen die neue Arbeitswelt angepriesen wird? Kann es funktionieren, wenn Mitarbeiter selbst über ihr Gehalt bestimmen? Kommt das Leben in die Balance, wenn die Arbeit eines ganzen Tages binnen fünf Stunden erledigt wird? Bringt das Home-Office Freiheit und Lebensglück? Nähern wir uns gar der Utopie einer Gesellschaft ohne Lohnarbeit? Oder verbirgt sich hinter der "Neuen Arbeit" zuletzt nur der alte Kapitalismus im neuen Begriffsgewand? Was also kommt mit der schönen neuen Arbeitswelt auf uns zu - und wie sieht menschengemäßes Arbeiten aus?

Herrenhäuser Gespräch

Antworten auf diese Fragen suchen Experten beim 62. Herrenhäuser Gespräch mit dem Titel "Mein Job, mein Leben, mein Alles - Schöne neue Arbeitswelt?" am Donnerstag, 4. Juni, im Xplanatorium des Schlosses Herrenhausen.

Programm

Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Carmen Binnewies, Arbeitspsychologin, Institut für Psychologie Universität Münster
Prof. Dr. med. Elke Ochsmann, Leiterin am Institut für Arbeitsmedizin, Prävention und betriebliches Gesundheitsmanagement Universität zu Lübeck/Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Lasse Rheingans, Geschäftsführer Rheingans Digital Enabler. Das Unternehmen ist das erste in Deutschland, das die 25-Stunden-Woche bei gleichem Gehalt eingeführt hat
Markus Väth, Psychologe, Autor von "Arbeit - die schönste Nebensache der Welt"

Moderation
Dr. Ulrich Kühn, NDR Kultur

Termin(e): 04.06.2020 
von 19:00 bis 21:00 Uhr
Ort

Schloss Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 5
  • 30419 Hannover
Preise:
Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort ist das Xplanatorium Schloss Herrenhausen.

Die Kapazität ist begrenzt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einlass ist ab 18:15 Uhr.

Veranstalter: VolkswagenStiftung