HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Der sibirische Tiger ist eine der vielen gefährdeten Tierarten.

© B. Zeller

Wissenschaft & Wirtschaft

Artenschutz macht Schule

Schülerinnen und Schüler der Tellkampfschule informieren am 18. November im Erlebnis-Zoo Hannover über wichtige Leitarten des Artenschutzes.

Artenschutz ist wichtig. Doch warum? Welche Tierarten sind gefährdet, stehen schon auf der Roten Liste und benötigen dringend unsere Hilfe? In Kooperation mit dem Gymnasium Tellkampfschule ist ein tolles Projekt zum Thema Artenschutz entstanden, das in drei Abschnitte gegliedert war:

1. Schülerinnen und Schüler der elften Klassen entschieden sich, ihre Facharbeiten über verschiedene Tierarten, deren Gefährdung und Schutz zu schreiben.
2. Im nächsten Schritt gaben sie ihr fleißig erarbeitetes Wissen an den sechsten Jahrgang ihrer Schule weiter.
3. Zum Abschluss des Projekts kommen die mittlerweile Zwölftklässler ein drittes Mal in den Zoo, um nun auch die Zoo-Besucher mit den tierisch interessanten Extra-Infos zu versorgen.

Aktionstag

Zwischen 12 und 14:30 Uhr können die Besucher am 18. November exklusives Wissen von den Schülerinnen und Schülern der Tellkampfschule lernen. Im gesamten Zoo gibt es 13 Stationen, an denen Neues über die jeweilige Tierart zu erfahren ist. Zu jeder vollen Stunde (12/13/14 Uhr) halten die Schüler Kurzvorträge. In der Restzeit stehen sie den Zoo-Besuchern gerne für Fragen zur Verfügung, an einigen Stationen gibt es zudem Mitmachaktionen.

Tipp: Alle Besucher können im Veranstaltungszeitraum auch einen Blick in das Biologiezimmer werfen, wo ein kleines Nachwuchs-Highlight wartet: die Baby-Spinnenschildkröte.

Hauptveranstaltung: > November der Wissenschaft 2018: Alle Veranstaltungen - alle Infos
Termin(e): 18.11.2018 
von 12:00 bis 14:30 Uhr
Ort

Erlebnis-Zoo Hannover

  • Adenauerallee 3
  • 30175 Hannover
Preise:
im Zoo-Eintritt enthalten

Barrierefrei