HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaft & Wirtschaft

Berufsvorbereitende Praktika- und Studienaufenthalte

Informationen zu Reisestipendien für Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa gibt es am 4. April in den Räumen des Kirchlichen Entwicklungsdienstes.

Studierende aus Entwicklungsländern, die an einer niedersächsischen Hochschule immatrikuliert sind, können sich beim BPSA-Programm des Studienbegleitprogramms (STUBE Niedersachsen) für ein Reisestipendium für Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa bewerben. Der Kirchliche Entwicklungsdienst der ev.-luth. Landeskirchen in Braunschweig und Hannovers (KED) kann Studierende fördern, die kein Stipendium erhalten und im fortgeschrittenen Studium (nicht Promotion!) ein Praktikum oder eine Recherche für eine Studienarbeit in ihrem Heimatland oder einem Land der Heimatregion realisieren wollen.

BPSA - Informationstag

Genauere Informationen über die Ziele, das Antragsverfahren und die Bedingungen des BPSA-Programms erhalten Interessenten beim BPSA-Informationstag am 4. April in den Räumen des Kirchlichen Entwicklungsdienstes. Bereits geförderte Studierende berichten von ihren Erfahrungen mit dem Programm. Die Fahrtkosten innerhalb Niedersachsens werden bei Bedarf erstattet. Es gibt kostenlose Getränke und einen kleinen Imbiss.

Anmeldung

Interessenten können sich anmelden bis zum 30. März unter www.stube-niedersachsen.de.

Termin(e): 04.04.2020 
von 11:00 bis 16:00 Uhr
Ort

Kirchlicher Entwicklungsdienst (KED)

  • Kreuzkirchhof 1-3
  • 30159 Hannover

Ab 10:30 Uhr gibt es Kaffee oder Tee.