Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaft & Wirtschaft

Frei, eigensinnig, unabhängig?

"Wie Europa die Zukunft gewinnen könnte" ist Thema der Herrenhäuser Gespräche am 14. Dezember im Schloss Herrenhausen

Das gebeutelte Europa ist gefordert wie nie. Erfasst es die Chance des historischen Augenblicks? Die Karten werden derzeit neu gemischt - durch Schockwellen von Brexit und Rechtspopulismus, durch die erratische Politik Donald Trumps, durch die Wahl des Europafreundes Macron an die Spitze Frankreichs. Mit Fortune und Bestimmtheit ließe sich womöglich gerade jetzt das Beste der europäischen Idee neu beleben. Schon stellen sich Basisbewegungen und NGOs gegen Neonationalismus und europafeindliche Tendenzen, schon denken Intellektuelle darüber nach, wie ein Europa aussehen müsste, dem die Zukunft gehören kann.

Europas Zukunft

Aber wird diese Debatte breit genug und auf der Höhe der Zeit geführt? Welche - vielleicht bislang unerkannten - Gefahren birgt die gegenwärtig offene Lage? Welche Idee von Europa verheißt jetzt Erfolg, und welche Denkmuster verhindern ihn? Antworten auf diese Fragen suchen Experten beim  Herrenhäuser Gespräch am 14. Dezember im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen.

Programm

Diskussion
Prof. Dr. Claus Leggewie, Direktor, Kulturwissenschaftliches Institut Essen 
Prof. Dr. Ulrike Guérot, Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung, Donau-Universität Krems
Robert-Jan Smits, Generaldirektor Forschung und Innovation der Europäischen Union 
Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär, VolkswagenStiftung

Moderation
Dr. Ulrich Kühn, NDR Kultur

Termin(e): 14.12.2017 ab 19:00 Uhr
Ort

Schloss Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 5
  • 30419 Hannover
Preise:
Der Eintritt ist frei.

Die Kapazität ist begrenzt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Einlass ist ab 18:15 Uhr.

Veranstalter: VolkswagenStiftung