HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaft & Wirtschaft

FremdSprachKunst: Abschluss­präsentation

Theater und Poesie: Internationale Studierende zeigen am 25. Januar im ehemaligen Könglichen Pferdestall ihre Abschlusspräsentation.

Über FremdSprachKunst

FremdSprachKunst ist die Alternative zu Grammatik-Übungen, Vokabel-Listen und Korken im Mund: Internationale Studierende am Fachsprachenzentrum der Leibniz Universität Hannover lernen Sprachen und haben sogar Spaß dabei – mit Gedichten, Rezitationen und Theater. Ein Semester lang haben Studierende ihre Fremdsprachkenntnisse in Deutsch und Englisch mit unkonventionellen Methoden verbessert – die Ergebnisse stellen die Teilnehmenden nun im "ehemaligen Pferdestall" (Gebäude 3440) vor.

Semiarkonzept

Es gab drei Seminare zu unterschiedlichen ästhetischen Ausdrucksformen: So setzten sich die Studierenden beim Thema Theater mit Figurenkonzeption, Präsenz, Emotion und Sprache auseinander. Im Bereich der Poetik funktionieren Gedichte international als Brücke zwischen Sprache und Emotion. Die eingestreuten muttersprachlichen Gedichte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen der Sprache zwar den faktischen Bezug zur realen Welt – der Gefühlskosmos wird aber weit geöffnet, die fremden Sprachen klingen.
Diese Seminar-Konzepte des Fachsprachenzentrums nutzen aktuelle, innovative und ganzheitliche Sprachlern-Konzeptionen, die Aussprache, Flüssigkeit und Präsentationstechniken Sprachlernender verbessern.
Termine und Video-Dateien von Veranstaltungen der letzten Semester zum Download gibt es unter https://www.fsz.uni-hannover.de/einzelkurse-deutsch.html.

Termin(e): 25.01.2020 ab 18:00 Uhr
Ort

Leibniz Universität Hannover, Königlicher Pferdestall

  • Appelstraße 7
  • 30167 Hannover
Preise:
Eintritt frei

Einlass 17:30 Uhr