HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaft & Wirtschaft

Primo Levi und die Deutschen

Die Literaturwissenschaftlerin Martina Mengoni spricht über das Verhältnis des italienischen Schriftstellers zu den Deutschen am 10. Oktober in der Villa Seligmann. Umrahmt wird ihr Vortrag von Musik des italienisch-jüdischen Komponisten Mario Castelnuovo-Tedesco.

Eine Frau © Camilla Mengoni

Martina Mengoni

Die Deutschen zu verstehen, ihnen zu begegnen und sie zu befragen, war für den großen jüdischen Denker und Holocaust-Überlebenden Primo Levi ein starker schöpferischer Beweggrund. Der Autor von "Ist das ein Mensch?" hat etliche Briefe, Vorträge sowie Gesprächsaufzeichnungen als Zeugnis seiner intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema hinterlassen. Im Jahr seines 100. Geburtstags präsentiert die italienische Literaturwissenschaftlerin Martina Mengoni am 10. Oktober in der Villa Seligmann einen kritischen Vortag über Primo Levi und die Deutschen, umrahmt von Musik des italienisch- jüdischen Komponisten Mario Castelnuovo-Tedesco.

Die Veranstaltung wird mit der freundlichen Unterstützung des italienischen Generalkonsulats und der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft e. V. Hannover durchgeführt.

Termin(e): 10.10.2019 ab 19:30 Uhr
Ort

Villa Seligmann

  • Hohenzollernstraße 39
  • 30161 Hannover
Preise:
Große Halle 26,00 € (ermäßigt 22,00 €)
Salon 18,00 € (ermäßigt 14,00 €)
zzgl. VVK-Gebühren
Vorverkauf: