HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hygienekontrolleurin/Hygienekontrolleur

Ausbildungsbeginn:

nur nach Bedarf zum 01.12. eines Kalenderjahres

Dauer:

3 Jahre

Einstellungsvoraussetzung:

Realschulabschluss bzw. ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand

Ausbildungsort:

Die praktische Ausbildung findet im Fachbereich Gesundheit der Region Hannover sowie bei anderen Behörden statt. wird ein Praktikumsvertrag abgeschlossen. Die theoretische Ausbildung wird an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf vermittelt.

Ausbildungsinhalte:

Es handelt sich um eine dreijährige Ausbildung in Anlehnung an die Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Hygienekontrolleurinnen und Hygienekontrolleure.

  • Ermittlung, Beratung und Überwachung von Erkrankten oder Krankheitsverdächtigen mit meldepflichtigen Erkrankungen
  • Infektionshygienische Überwachung von Gemeinschaftseinrichtungen, z. B. in Krankenhäusern, Altenpflegeeinrichtungen, Kindertagesstätten
  • Überwachung der Trink- und Badewasserhygiene
  • Bearbeitung von hygienischen Beschwerden sowie Beratung bei Schädlings- und Parasitenbefall

Ausbildungsentgelt:

Das Praktikumsentgelt wird in Höhe des tariflichen Ausbildungsentgelts nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) gezahlt und beträgt im 1 Ausbildungsjahr zur Zeit 1018,26 Euro brutto.

Ausbildungsleiterin Region Hannover

Service Personal und Organisation

Team Personalgewinnung und Ausbildung

Region Hannover

Service Personal und Organisation

Team Personalgewinnung und Ausbildung

Ansprechpartnerin für das Studienpraktikum Region Hannover

Service Personal und Organisation

Team Personalgewinnung und Ausbildung