HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Straßenwärterin/Straßenwärter

Ausbildungsbeginn:

nach Bedarf 01.08. eines Kalenderjahres

Dauer:

3 Jahre

Einstellungsvoraussetzung:

mindestens Hauptschulabschluss bzw. ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand

Ausbildungsort:

Es handelt sich um eine duale Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz. Die berufspraktische Ausbildung findet in der Straßenmeisterei Burgwedel oder in der Straßenmeisterei Ronnenberg statt. Der Berufsschulunterricht wird an der Berufsbildenden Schule Cadenberge bei Cuxhaven erteilt. Außerdem finden überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen im Ausbildungszentrum Mellendorf statt.

Weitere Informationen zur BBS Cadenberge erhalten Sie hier: www.bbs-cadenberge.de. Zusätzliche Informationen zum Ausbildungszentrum Mellendorf finden Sie hier: www.abz-mellendorf.de.

Ausbildungsinhalte

Straßenwärter/Innen kontrollieren Verkehrswege (Regionsstraßen in der Region Hannover) auf Schäden, warten sie und halten sie instand. Sie beseitigen Verschmutzungen, reparieren die Fahrbahndecken, pflegen Grünflächen, reinigen und warten Entwässerungseinrichtungen. Außerdem sichern Straßenwärter/innen Baustellen und Unfallstellen ab und stellen Verkehrsschilder auf. Im Winter übernehmen sie zusätzlich den Räum- und Streudienst. Während der Ausbildung werden die für die Tätigkeiten notwendigen Lehrgänge absolviert, wie zum Beispiel „Motorsägen- und Freischneiderlehrgang“ oder der Erwerb der Fahrerlaubnis der Klassen B/C/CE.

Ausbildungsentgelt

Die Region Hannover gewährt das tarifliche Ausbildungsentgelt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD). Dieses beträgt im 1. Ausbildungsjahr zur Zeit 1018,26 Euro brutto.

Region Hannover

Service Personal und Organisation

Team Personalwirtschaft/Ausbildung