HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Außenanlage einer Gärtnerei mit Beeten. © LHH

Zuletzt aktualisiert:

Bienenschutz

Bienenstöcke in der Stadtgärtnerei

Es summt in der Stadtgärtnerei: Auf der Anbaufläche der Gärtnerei wurden im Mai fünf Bienenstöcke installiert. 

Bienenstöcke. © Stadtgärtnerei Hannover

Bienenstöcke in der Stadtgärtnerei.

Die darin lebenden Bienen sollen vor allem zur Bestäubung der Gemüsepflanzen, Sommerblumen und anderen Nutzpflanzen in der Stadtgärtnerei beitragen, die damit auch ein Zeichen für den Bienenschutz setzt. Auf speziell angelegten Blühstreifen wurde eine besondere Wildblumenmischung ausgesät, in der die Bienen zusätzliche Pollen zur Ernährung und Honiggewinnung finden.

Artensterben verhindern

Bienenschutz ist ein wichtiges Thema. Von den 560 heimischen Bienenarten gelten 38 als "Ausgestorben" oder "Verschollen", 81 als "Stark gefährdet", 88 als "Gefährdet", 24 als "Extrem selten" und 33 Arten als "Gefährdet mit unbekanntem Ausmaß". Wer selber etwas zum Schutz der nützlichen Tiere beitragen möchte, sollte im Garten und auf dem Balkon bienenfreundliche Pflanzen kultivieren. Bei Fragen steht das Team der Stadtgärtnerei gerne zur Verfügung.