HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Außenanlage einer Gärtnerei mit Beeten. © LHH

Zuletzt aktualisiert:

Erledigen

Gartentipps im August

Schneiden, teilen, umsetzen: Das Team der Stadtgärtnerei verrät, was im August im heimischen Garten zu tun ist. 

Ein Beet voller Pflanzen. © Stadtgärtnerei Hannover

Verblühte Stauden können im August geteilt werden. 

Staudenbeet

Verblühte Stauden sollten im August zurückgeschnitten werden. Diese können jetzt auch geteilt und umgesetzt werden. Damit sie dieses Jahr noch Wurzeln bilden, ist auf eine großzügige Bewässerung zu achten. Die Pflanzzeit für Steppenkerze, Lilien, immergrüne Gehölze oder Zwiebeln (wie Herbstkroskus, Winterling, Herbstzeitlose oder Perlhyazinten) beginnt im August.

Gemüsebeet

Bis etwa Mitte des Monats werden neue Erdbeerpflanzen gesetzt. Um Krankheiten vorzubeugen, sollten auf der Anbaufläche mindestens seit vier Jahren keine Erdbeerpflanzen angebaut worden sein. Sparsames Gießen und Düngen beugt Erdbeermehltau vor. Radieschen, Petersilie, Feldsalat, Spinat, Chinakohl und der verwandte Pak Choi können bis Mitte August ausgesät werden. Tomaten und Chili im Freiland werden bis Mitte des Monats ein letztes Mal gedüngt. Bei Stabtomaten wird der Haupttrieb gekappt, damit er nicht weiterwächst, sondern alle Kraft in das Ausreifen der schon angelegten Früchte geht.