HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Landesbildungszentrum für Blinde: Die "Königsbären"

Die Königsbären sind eine „Krabbelgruppe“ von zurzeit sechs Kindern im Alter von zehn Monaten bis zu drei Jahren, die zu unterschiedlichen Zeiten auf dem Gelände des Landesbildungszentrums in Hannover Kirchrode betreut werden. Durch das Modell der Großtagespflege besteht die Möglichkeit auf individuelle Betreuungsbedarfe der Beschäftigten Rücksicht zu nehmen sowie die flexiblen Anforderungen des Landesbildungszentrums einzubeziehen.

Die betriebliche Unterstützung besteht durch eine günstige Mietvereinbarung und der Versorgung durch die Großküche des Landesbildungszentrums. Dieses Angebot kommt den Beschäftigten im Schichtdienst besonders entgegen. Für Lehrkräfte bieten die flexiblen Öffnungszeiten auch Betreuungsmöglichkeiten zu Besprechungszeiten und mit besonderer Absprache sogar zu Elternabenden und Fortbildungsveranstaltungen.

Die kleinen Königsbären begegnen hier täglich sehgeschädigten Kindern und Jugendlichen und erfahren dadurch von klein auf, dass Integration zum Alltag gehört. Die Pädagogik orientiert sich am Situationsansatz, d. h. Ausgangspunkt für das Lernen und Leben in der kleinen Gruppe ist das einzelne Kind mit seinen Bedürfnissen. Bewegung, Natur und Umwelterfahrungen, Farbe und Formen, Musik und Sprache werden erforscht und gelebt.

Bei gleichzeitiger Anwesenheit kann die ausgebildete Erzieherin als Tagespflegeperson fünf Kinder betreuen. Dieses Angebot wird demnächst durch eine weitere Tagespflegeperson auf dann insgesamt zehn Plätze erweitert. Die Beschäftigten genießen den Vorrang auf die Plätze, die übrigen freien Plätze werden an Interessierte aus dem Stadtteil vergeben.

Öffnungszeiten:
montags – freitags 9:00 – 14:00 Uhr

 

Gleichstellungsbeauftragte