Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Erfolgreiche Ansiedlung: Niederländischer Glasfa-serspezialist expandiert nach Hannover

Der Ausbau der Kommunikationsnetze ist eines der drängendsten Themen in Deutschland, Wirtschaft und Privatverbraucher verlan-gen im Rahmen der rasant zunehmenden Digitalisierung nach schnellem Internet. Entscheidendes Know-how kommt dabei ab sofort aus Hannover: Der Glasfaserspezialist SOLI Infratechnik hat sich mit seiner deutschen Gesellschaft niedergelassen – und sucht dringend Mitarbeiter. Unterstützung bei der Ansiedlung gab es durch hannoverimpuls und sein Netzwerk.

Hannover, 18. Februar 2015. Mit der Expansion nach Hannover erschließt das niederländische Unternehmen den deutschen Markt für digitale Kommunikationsinfrastruktur, auf dem im europäischen Vergleich viel zu tun ist. Nicht umsonst steht das Thema ganz oben auf der von der Bundesregierung im Sommer letzten Jahres beschlossenen „digitalen Agenda“: Flächendeckend soll bis 2018 eine Breitbandinfrastruktur mit Hochgeschwindigkeitsnetzen mit Übertragungsraten von 50 Mbit/s geschaffen werden.

Dementsprechend volle Auftragsbücher hat die SOLI Infratechnik GmbH, die das ganze Spektrum an Glasfaserarbeiten bietet, bereits kurz nach dem Start. 60 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen, die deutschlandweit, vor allem aber in Projektgebieten in Niedersachen und Nordrhein-Westfalen, den großen Hauptausbaugebieten der führenden Netzbetreiber, im Einsatz sind. Weitere Mitarbeiter, vom Arbeiter, Elektriker und Monteur bis zum Projekt- und Bauleiter, werden dringend gesucht – bis auf 100 Mitarbeiter soll das Team bis Jahresende wachsen.

SOLI Infratechnik GmbH © SOLI Infratechnik GmbH

SOLI Infratechnik GmbH

Die Entscheidung für den Standort Hannover hatte gute Gründe: „Zum einen natürlich die zentrale Lage und gute Verkehrsanbindung, die für die Markterschließung optimal sind“, sagt York Weinem, Geschäftsführer und Gesellschafter des Unternehmens. „Ebenso wichtig war aber das Engagement der Wirtschaftsförderer von hannoverimpuls, die uns bei der Vernetzung mit potenziellen Partnern, Kontakten zur Verwaltung und besonders bei der Fachkräftesuche im In- und Ausland aktiv zur Seite stehen“, so Weinem weiter. Da SOLI wie alle Unternehmen aus der Infrastrukturbranche den Fachkräftemangel spürt, unterstützt hannoverimpuls das Unternehmen auch bei den Plänen, ein Schulungszentrum zur Weiter- und Ausbildung von Fachkräften in Griechenland aufzubauen.

Für das weitere, angestrebte Wachstum des Full-Service-Glasfaser-spezialisten sind die Weichen also gestellt. „Mit der Ansiedlung von SOLI hat der Standort Hannover starkes Know-how für eine der Wachstumsbranchen dazugewonnen“, freut sich Sabine Tegtmeyer-Dette, Erste Stadträtin und Dezernentin für Wirtschaft und Umwelt der Landeshauptstadt. hannoverimpuls-Geschäftsführer Dr.-Ing. Adolf M. Kopp: „Unsere Unterstützung für SOLI Infratechnik ist eine auf gleich mehreren Ebenen lohnende Investition in die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Hannover: Zum einen wurden in kurzer Zeit viele neue, teils hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen. Zum anderen wird durch das Unternehmen die Kompetenz im Bereich Breitbandausbau am Standort Hannover verstärkt - ein weiteres wichtiges Signal für die erfolgreiche Entwicklung der ITK-Branche in unserer Region.“

Informationen zu SOLI Infratechnik und den Stellenangeboten erhalten Interessierte unter www.soli-infra.de.

Projektleiter Internationalisierung hannoverimpuls GmbH
Peter Eisenschmidt © hannoverimpuls GmbH