Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Breitbandausbau Region Hannover © Region Hannover

Breitbandausbau Region Hannover

Region Hannover

Weitere Breitbandprojekte

Weitere Projekte zur Verbesserung der Breitbandinfrastruktur in der Region Hannover.

In einem weiteren Projekt der Wirtschaftsförderung sollen in Kooperation mit den Telekommunikationsunternehmen sowie den Städten und Gemeinden weitere rund 250 Adressen in Barsinghausen, Garbsen, Neustadt, Ronnenberg, Springe, Uetze und Wunstorf mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen versorgt werden. Der Fördermittelantrag ist gestellt.

Darüber hinaus arbeitet die Wirtschaftsförderung der Region Hannover eng mit den Telekommunikationsunternehmen bei der flächendeckenden Erschließung von Gewerbe- und Industriegebieten mit Glasfaserkabel (Fibre to the Home) zusammen. Die Telekommunikationsunternehmen werden den Eigen-ausbau sukzessive vorantreiben, um Unternehmen mit Geschwindigkeiten von 1 Gbit/s symmetrisch anbinden zu können.

  • In sehr kleinen Siedlungen oder bei einzelnen Gehöften und Forsthäusern können Funktechnologien wie LTE und mittelfristig 5G bzw. Hybrid-Technologien oder Satellitenverbindungen eine adäquate Lösung für mehr Bandbreite für die betroffenen Adressen sein.
  • Die aktuellen beihilferechtlichen und förderrechtlichen Grundlagen der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Niedersachsen ermöglichen der öffentlichen Hand einen Eingriff in den Telekommunikationsmarkt nur in Gebieten, in denen weniger als 30 Mbit/s im Download empfangen werden können.

Der Breitbandausbau wird mit den Fördermitteln der Bundesregierung (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) und des Landes Niedersachsen (Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)  über den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) unterstützt.

EU Logo Ministerium