Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Speziallogistik im großen Stil

Schwer- und Sonderstückgut

Leistungsstarke Umschlagseinrichtungen stehen in unseren Standorten zur Verfügung.

Stückgutumschlag im Nordhafen © Städtische Häfen Hannover

Stückgutumschlag im Nordhafen (Tandemhub)

Für den Umschlag von Schwer- und Sonderstückgut stehen in den einzelnen Standorten leistungsstarke Umschlags-einrichtungen zur Verfügung. Auf der Schwergutumschlaganlage im Nordhafen können z.B. Schwergüter bis zu 400 t Gesamtgewicht mit Autokränen zwischen den Verkehrswegen Wasserstraße - Schiene – Straße umgeschlagen werden. Kernstück der Schwergutumschlaganlage sind zehn Großbohrpfähle in Ufernähe mit einem Lastverteilungsbalken, auf dem die Kräne ihre wasserseitigen Stützen absetzen können. Der ca. 30 m lange Tragbalken kann 200 t je Pratze aufnehmen. Drei Zufahrten führen zur ca. 250 m langen Ladestraße am Kai. Die Hafenbahngleise sind mit Stahlbetonplatten befahrbar ausgelegt und die angrenzende ca.10.000 qm große Lagerfläche ist befestigt.

Optimale Verkehrsanbindungen garantieren direkte Anschlüsse an die Haupterschließungsstraße des Hafen- und Industriegebietes, an die Autobahn A 2 und über die Hafenbahn an das Schienennetz der Deutschen Bahn.

Die Schwergutumschlaganlage bietet allen im Wirtschaftsraum Hannover ansässigen Betrieben und den Spediteuren verbesserte Wettbewerbsmöglichkeiten beim Umschlag von Schwergütern.

Nordhafen CT1 - Kran 10 + 1 © Büttner