HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2019
8.2019
M D M D F S S
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zahlen und Fakten

Mehr als 45.000 Studierende lernen derzeit an Hannovers Hochschulen.

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaft & Wirtschaft

Ein Fossil am Ende

Über den deutschen Kohleausstieg und seine Folgen diskutieren Experten beim Herrenhäuser Forum am 21. November im Schloss Herrenhausen.

Deutschland hat sich bis zum Jahr 2030 als Klimaschutzziel gesetzt, die Emissionen von Treibhausgasen um mindestens 55 % gegenüber den Werten von 1990 zu reduzieren. Dies ist nur mit dem Kohleausstieg möglich – denn immer noch stammen 38 % des deutschen Stroms aus der Kohleverbrennung, die weitreichende Gefahren für Klima und Umwelt mit sich bringt: CO2-, Feinstaub- und Schwermetallausstöße verschmutzen die Luft, massive Eingriffe in Natur und Landschaft sowie ein hoher Verbrauch von Grundwasser gefährden Flora und Fauna und bedrohen damit unsere Lebensgrundlage. Im Januar 2019 traf die von der der Bundesregierung eingesetzte Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung eine historische Entscheidung für den Klima- und Umweltschutz: 2038 soll das letzte Kohlekraftwerk in Deutschland vom Netz gehen. Ein öffentlich viel gelobter Entschluss, der jedoch neue Fragen aufwirft.

Herrenhäuser Forum

Ist die deutsche Industrie ohne Kohlestrom weiter wettbewerbsfähig? Können alternative Energiequellen wie Sonnen- und Wasserkraft, Erdwärme, Windenergie oder Biomasse den Wegfall des Kohlestroms auffangen oder müssen wir gar auf Kohlestrom aus Polen und Atomstrom aus Frankreich zurückgreifen? Welche Maßnahmen für einen gelingenden Strukturwandel in den betroffenen Regionen in Deutschlands notwendig? Und: Kann der Klimawandel so wirklich gestoppt werden? Antworten auf diese Fragen suchen Experten beim Herrenhäuser Forum unter dem Titel "Ein Fossil am Ende – Der deutsche Kohleausstieg und seine Folgen" am 21. November im Tagungszentrum im Schloss Herrenhausen.

Programm

Impulsvortrag
Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Direktor, Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change, Berlin

Diskussion
Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Direktor, Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change, Berlin
Prof. Dr.-Ing. Jutta Hanson, Professorin und Leiterin Fachgebiet Elektrische Energieversorgung unter Einsatz Erneuerbarer Energien, Technische Universität Darmstadt
Prof. Dr. Bernd Hirschl, Forschungsfeldleiter und Themenkoordinator "Klima und Energie", Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung, Berlin
Dr. Felix Christian Matthes, Öko-Institut

Moderation
N.N., Deutschlandfunk Kultur

Termin(e): 21.11.2019 
von 19:00 bis 22:00 Uhr
Ort

Schloss Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 5
  • 30419 Hannover
Preise:
Der Eintritt ist frei.

Die Kapazität ist begrenzt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Einlass ist ab 18:15 Uhr.

Veranstalter: VolkswagenStiftung